For the Night - Nichts macht mich momentan mehr an, als Princess Nokia in ihrem neuen Musikvideo

Wenn Hunde sich unterlegen fühlen, dann legen sie sich auf den Boden, drehen sich auf den Rücken und strecken die Beine demonstrativ von sich. Wenn ich mich unterlegen fühle, mache…
For the Night

Nichts macht mich momentan mehr an, als Princess Nokia in ihrem neuen Musikvideo

Wenn Hunde sich unterlegen fühlen, dann legen sie sich auf den Boden, drehen sich auf den Rücken und strecken die Beine demonstrativ von sich. Wenn ich mich unterlegen fühle, mache ich genau das Gleiche und bekomme dazu auch noch das unbändige Bedürfnis, mich an meinem überlegenen Gegenüber zu reiben. Und das meine ich gar nicht ausschließlich sexuell, sondern sehe es eher als Ritual an.

Würde mich, jetzt in diesem Augenblick, jemand fragen, wen ich “ficken, töten und heiraten” möchte, dann wäre das, ohne viel Nachzudenken, Princess Nokia. Die 1992 geborene Destiny Nicole Frasqueri, die mit 10 ihre Mutter and AIDS verloren hat und bis 16 in Pflegeheimen herum hing, ist gerade mein absolutes Spirit Animal und wenn ich nicht so faul wäre, würde ich mein Leben damit verbringen, sie zu der meinen zu machen.

Im Musikvideo zu ihrem neuen Song “For the Night” zeigt Princess Nokia nicht nur Ausschnitte von vergangenen Konzerten, sondern shaked auch ihren Booty so hart durch eine blau durchflutete Villa mit Pool, dass ich mich sofort auf den Boden gelegt, auf den Rücken gedreht und meine Beine demonstrativ weit von mir gestreckt habe und das unbändige Bedürfnis bekam, mich jetzt sofort an ihr zu reiben. Für immer.

Abonniert unseren Newsletter!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: