Neo Tokyo Radio - Am anderen Ende der Welt gibt es nur das ewige Nichts und die Macht der Musik

Die sonst eher mau erscheinende, aber im Grunde die Reize fast schon überflutende Helligkeit der Stadt wird einem erst bewusst, wenn man auf der hohen, festen Mauer steht und in…
Neo Tokyo Radio

Am anderen Ende der Welt gibt es nur das ewige Nichts und die Macht der Musik

Die sonst eher mau erscheinende, aber im Grunde die Reize fast schon überflutende Helligkeit der Stadt wird einem erst bewusst, wenn man auf der hohen, festen Mauer steht und in die unendliche Dunkelheit starrt. Früher sollen hier mal Wiesen und Strände, Blumen und Vögel, Flüsse und Meere, ja, ein ganzer Ozean gewesen sein. Heute wird Neo Tokyo nur von Eis und Schnee und einem niemals enden wollenden Nichts umrahmt, egal auf welche Seite des Walls es einen verschlägt. Kein Licht, kein Ton, nur der bitterkalte Tod starrt einem hier still entgegen.

Ich setze mich auf eine der Bänke, die einst auf der sogenannten Aussichtsplattform angebracht worden waren. Links neben mir wirft ein alter Mann Blumen über die rot blinkende Absperrung und summt dabei leise ein einst sehr bekanntes Volkslied vor sich hin, auf der anderen Seite küsst sich davon ziemlich unbeeindruckt ein junges Pärchen. Eine kleine Windböe schlägt mir ein paar frisch vor sich hinfallende Schneeflocken ins Gesicht. Ich ziehe meine Jacke ein wenig fester zu und frage mich, welche Geheimnisse die Dunkelheit wohl vor mir verbergen möchte.

Mein Handy vibriert. Lara hat sich mal wieder mit Fumiko gestritten. Ich mache mich auf den Weg ins Momo, wo sie sich gerade zu betrinken scheint. Der Zug ist nicht mehr ganz so voll wie vorhin, die allabendliche Rush Hour ist wohl schon wieder vorüber. Neben mir sitzt ein kleiner Junge und schaut konzentriert auf seinen Game Boy. “Nächste Station: Shibuya.” Vom Bahnhof zum Momo sind es nur ein paar Minuten zu Fuß. Als ich die Tür öffne, lächeln mir Lara und der Master bereits entgegen. Aus den Lautsprechern ertönt Neo Tokyo Radio. Wie jeden Tag.

Abonniert unseren Newsletter!

Vero Moda

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: