Bock auf Poppen? - Switter ist das neue Twitter für Camgirls, Prostituierte und ziemlich notgeile Typen

Nachdem vergangene Woche die amerikanische Prostitutionswebseite Backpage dank der sogenannten Stop Enabling Sex Traffickers Acts und des Fight Online Sex Trafficking Acts vom FBI geschlossen wurde, läuten bei Camgirls und…
Bock auf Poppen?

Switter ist das neue Twitter für Camgirls, Prostituierte und ziemlich notgeile Typen

Nachdem vergangene Woche die amerikanische Prostitutionswebseite Backpage dank der sogenannten Stop Enabling Sex Traffickers Acts und des Fight Online Sex Trafficking Acts vom FBI geschlossen wurde, läuten bei Camgirls und anderen auf den körperlichen Kontakt bedachten Personen die Alarmglocken. Sie haben Angst, dass jetzt auch andere soziale Netzwerke ihre Arbeit boykottieren, schließlich sind dank der neuen Gesetze amerikanische Firmen dafür verantwortlich, wenn ihre Nutzer illegale Schweinereien auf ihren Webseiten treiben.

Besonders Twitter ist ein beliebtes und bislang auch ziemlich offenherziges Netzwerk, um dort sexuelle Dienste in allerlei Formen anzubieten. Doch dank der neuen Regeln könnte sich das bald ändern. Deshalb suchen Mädchen in der Branche gerade nach Alternativen, die ähnlich wie Twitter funktionieren, aber eben nicht Twitter sind. Und es scheint so, als wären sie bei ihrer Suche tatsächlich fündig geworden.

Switter heißt die auf der offenen Software Mastodon basierende Sexversion von Twitter. Das Gute daran: Mastodon ist kein kommerzielles Netzwerk. Es gibt keine Werbung, kein Verkauf von Daten, keine Zentrale. Hier können sich Camgirls, Prostituierte und ziemlich notgeile Typen nach Lust und Laune austoben und fröhlich mit den Geschlechtsteilen wackeln. Und auch wir haben einen Account. Schaut doch mal vorbei!

Switter

Abonniert unseren Newsletter!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: