Anarchische Außenseiter - Das Popkollektiv Superorganism kommt im November endlich nach Berlin und München

Manchmal gibt es sie ja doch noch. Frische Acts, die das gesamte Spektrum zeitgenössischen Pops mit ganz neuer Spielfreude und der nötigen Portion Eigenwilligkeit auf den Punkt bringen. 2018 dürften…
Anarchische AuSSenseiter

Das Popkollektiv Superorganism kommt im November endlich nach Berlin und München

Manchmal gibt es sie ja doch noch. Frische Acts, die das gesamte Spektrum zeitgenössischen Pops mit ganz neuer Spielfreude und der nötigen Portion Eigenwilligkeit auf den Punkt bringen. 2018 dürften das ganz klar Superorganism sein. In ihrer Musik reichen sich Zukunft und Vergangenheit eines ganzes Lebensgefühls intuitiv die Hände und lassen neue ansteckende, ja, berauschende Sound-Bündnisse entstehen.

Das 8-köpfige Newcomer-Kollektiv mit Mitgliedern aus Großbritannien, Japan, Australien und Neuseeland kommt aus einem Haus in Ost-London. Die Gruppe schickte ihrer 18-jährigen, japanischen Freundin Orono eine Audiospur nach Maine, New England, zu der sie die Vocals aufnahm und zurückschickte. Was dabei zusammenkam, war der Track „Something For Your M.I.N.D.“, komplett im klassischen DIY-Verfahren fertiggestellt.

Acht anarchische Außenseiter der globalisierten Popmusik, die sich mit Fug und Recht als Superorganism begreifen dürfen, liefern einen wahrlich erfrischenden Sound im noch so jungen Jahr ab. Im November kommt das eigenwillige Kollektiv dann für zwei Shows ins Säälchen nach Berlin und ins Technikum nach München. Wenn euch gefällt, was ihr hört, dann könnt ihr euch auf dieser Webseite die nötigen Tickets kaufen.

Superorganism

Abonniert unseren Newsletter!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

4 Kommentare