Plaudereien für unterwegs - Hier sind fünf tolle Podcasts, die ihr euch jetzt sofort unbedingt anhören solltet

Du hast auch genug von Herrengedeck, dem einhunderttausendsten Podcast über Sex? Du hast „Sanft & Sorgfältig“ bereits abgeschworen, als sich Fidi und Bumsi in „Fest & Flauschig“ umbenannten und Casper…
Plaudereien für unterwegs

Hier sind fünf tolle Podcasts, die ihr euch jetzt sofort unbedingt anhören solltet

Du hast auch genug von Herrengedeck, dem einhunderttausendsten Podcast über Sex? Du hast „Sanft & Sorgfältig“ bereits abgeschworen, als sich Fidi und Bumsi in „Fest & Flauschig“ umbenannten und Casper und Drangsal gehen dir auch auf die Nerven? Willkommen in meiner Welt! Da ich aber morgens auf dem Weg zur Arbeit trotzdem etwas auf den Ohren brauche, das mich unterhält und dafür sorgt, dass ich nicht wieder einschlafe, höre ich trotzdem regelmäßig zu, wie sich mir vollkommen fremde Menschen über irgendwelche Dinge unterhalten. Dabei habe ich bereits die ein oder andere Podcast-Perle entdeckt, die ihr garantiert noch nicht kennt, aber unbedingt hören solltet.

Drei Nasen talken super

Drei Nasen talken super

Worum geht es? Drei Typen, drei Nasen, drei Themen und mittendrin die Frage, wer diesmal den schlechtesten Gag macht! Der Podcast für alle, die nichts mehr zu verlieren haben!

Sollte man hören weil? Kevin Klose, Marc Ries und Kevin Albrecht sind drei überhebliche Typen, die über auf dem Boden gebliebene Themen sprechen, in denen wir uns alle auf die eine oder andere Weise wiederfinden werden. Es geht um Alltägliches, Alkohol und aus irgendeinem Grund auch sehr oft Kevin Albrechts Mutter, und mehr als einmal hab ich vor lauter Lachen auch schon unter dem Tisch gelegen. Oder auf dem Boden der S-Bahn. Das Hören des Podcasts in der Öffentlichkeit erfolgt auf eigene Gefahr.

Wo kann man das hören? Spotify

Wiedervereinigung

Wiedervereinigung

Worum geht es? Yella und Maxi, zwei Tussis aus Berlin mit ganz schrecklichen Lachen, die gerne ihre Ost-West Freundschaft in den Mittelpunkt stellen möchten.

Sollte man hören weil? Maxi und Yella haben zwar wirklich schreckliche Lachen, dafür aber sehr angenehme Stimmen, wenn sie nur sprechen. Es ist ein Mädelspodcast abseits der typischen „Mädelspodcasts“, bei denen es entweder um Sex geht oder aber darum, dass schnapstrinkende Mädchen ja viel cooler sind als solche, die glitzernde Einhörner süß finden und sich gerne die Nägel lackieren. Einer, der unterhält, und den man irgendwie deshalb so gerne hört, weil man das Gefühl hat, bei Maxi und Yella am Tisch zu sitzen und mit ihnen eine Tasse Tee zu trinken.

Wo kann man das hören? SoundCloud

F_ll _n th_ bl__nk

Worum geht es? Sophia Hembeck trifft andere junge Menschen aus der Großstadt und spricht mit ihnen in “F_ll _n th_ bl__ank” über das seltsame Leben. 

Sollte man hören weil? Über das Leben im Allgemeinen kann man eigentlich nie genug lesen, hören und diskutieren. Sophia Hembeck trifft sich in ihrem Podcast mit inspirierenden Menschen aus dem Internet, aus dem Fernsehen oder aus ihrem Freundeskreis, um mit ihnen das zu besprechen, was junge Menschen heutzutage so umtreibt. Von Studium über die ersten Jobs bis hin zu Sex, Liebe und große Krisen. Sollte man alleine deshalb hören, weil es irgendwie hilft, zu wissen, dass man mit seinen großen und kleinen Problemchen nicht alleine ist.

Wo kann man das hören? Audible

Yo, is this racist?

Yo, is this racist?

Worum geht es? Andrew Ti und Gäste beantworten Fragen von Zuhörern, ob gewisse Dinge tatsächlich rassistisch sind – oder nicht.

Sollte man hören weil? Wir alle sind irgendwie rassistisch. Kevin Klose hat erst kürzlich einen Artikel darüber geschrieben, welche Art von Alltagsrassismus noch immer in unseren weißen Köpfen vor sich geht, egal wie aufgeklärt und sensibilisiert wir für das Thema Rassismus sind. Zum Glück können wir jeden Tag dazulernen und unsere inneren Nazis hoffentlich irgendwann überwinden, indem wir uns unserem eigenen rassistischen Verhalten stellen, von dem wir manchmal noch nicht einmal wissen, ob es eigentlich tatsächlich diskriminierend war oder nicht. (Spoiler: Wenn du dich fragst, ob etwas diskriminierend ist, dann ist es das in 99% der Fälle auch.) Genau da setzen Andrew Ti und seine Gäste an. Eigentlich ist „Yo, is this racist?“ sogar ein Muss. Es sei denn, du bist gern ein Nazi. Dann solltest du lieber mit etwas Giftigem spielen gehen, als diesen Podcast zu hören.

Wo kann man das hören? Earwolf

Schacht und Wasabi

Schacht und Wasabi

Worum geht es? Falk Schacht und Jule Wasabi sprechen über die Themen, Trends und Tweets der Deutschrap-Blase. Die HipHop-Journalisten bohren dicke Bretter, diskutieren Nichtigkeiten und geben einen Blick hinter die Kulissen des Rap-Zirkus.

Sollte man hören weil? Über Deutschrap wird oft gesagt, dass er endgültig tot ist, aber wie wir alle wissen, ist das nur eine Lüge, die Eltern ihren Kindern erzählen, weil sie Angst haben, ihre pubertierenden Bengel könnten anfangen kriminell zu werden, nur weil sie etwas zu viel GZUZ gehört haben. Dass Deutschrap sehr wohl ziemlich lebendig ist, zeigen Auseinandersetzungen großer deutscher Rapper mit großen deutschen Medien. Und dieser Podcast. Wer den nicht hört, ist selbst dran schuld, wenn er nicht mitreden kann in Sachen neuster Disstracks und Kleinkriege. Oh, und um Musik geht es natürlich auch.

Wo kann man das hören? Spotify

Abonniert unseren Newsletter!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

17 Kommentare