Süchtige Spieler - Dieser hoffnungslose Typ hat sein gesamtes Vermögen in ein Handyspiel gesteckt

Rechnet doch einfach mal nach. Wie viel Geld habt ihr in den letzten Jahren in Handyspiele gesteckt? 10 Euro? 100 Euro? Sogar 1000 Euro? Egal, wie viel eurer hart verdienten…
Süchtige Spieler

Dieser hoffnungslose Typ hat sein gesamtes Vermögen in ein Handyspiel gesteckt

Rechnet doch einfach mal nach. Wie viel Geld habt ihr in den letzten Jahren in Handyspiele gesteckt? 10 Euro? 100 Euro? Sogar 1000 Euro? Egal, wie viel eurer hart verdienten Moneten ihr in ziemlich süchtig machenden Titeln wie “Angry Birds“, “Clash of Clans” oder “Fortnite” verloren habt, dieser Japaner übertrifft euch alle. Daigo hat nämlich 70.000 Euro in ein Game namens “Fate/Grand Order” investiert.

Was ist das? Ein eigentlich kostenloses Online-Rollenspiel, in dem man mit süßen, großäugigen Rittern, Magiern und Feen gegen dämonische Kreaturen kämpft. Mittels magischer Karten lassen sich diverse Angriffe gegen die Monster ausführen. Schwerthiebe, Feuerbälle, Donnerblitze. Mit Echtgeld lassen sich vom Spieler sogenannte Saint Quartz kaufen, mit denen man im Kampf diverse Vorteile und Boni hat.

“Mein Name ist Diego”, erzählt der Japaner wie bei der Vorstellungsrunde einer Selbsthilfegruppe. “Ich spiele ‘Fate/Grand Order‘. Wenn ich wach bin, spiele ich normalerweise. Auch beim Essen. Ich spiele immer. Außer wenn ich schlafe, fahre oder ein Bad nehme. Ich habe bisher ungefähr 70.000 Euro in das Spiel investiert. Vielleicht sogar mehr. Doch darüber denke ich lieber nicht nach.” Ist wahrscheinlich auch besser so…

Abonniert unseren Newsletter!

Topshop

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

8 Kommentare