Timeless - Mit dem neuen Album von Desired fühlt ihr euch, als wärt ihr in einer japanischen Disco

Ich bin ja immer noch total auf dem City-Pop-, Vaporwave und Future-Funk-Trip. Japanische Klassiker aus den Achtzigern, die von jungen Bedroom-DJs auf der ganzen Welt in neue, moderne Sphären katapultiert…
Timeless

Mit dem neuen Album von Desired fühlt ihr euch, als wärt ihr in einer japanischen Disco

Ich bin ja immer noch total auf dem City-Pop-, Vaporwave und Future-Funk-Trip. Japanische Klassiker aus den Achtzigern, die von jungen Bedroom-DJs auf der ganzen Welt in neue, moderne Sphären katapultiert werden? Genau mein Ding! Mit den chilligen Beats und den emotionalen, treibenden Melodien lassen sich selbst die trübsten, grausten und verschneitesten Frühlingstage gekonnt überstehen.

Einer der ganz großen Namen im Bereich Future Funk ist der aus Jekaterinburg in Russland stammende Künstler Desired, der bereits seit Jahren ziemlich erfolgreich ganze geremixte J-Pop-Platten heraushaut und damit mehr oder weniger passionierte Japan– und Musikfans auf der ganzen Welt begeistert. Er liebt seine Arbeit, das merkt man ihm an. Und die ist nicht nur für Anime-Nerds, sondern jeden, der Lust auf Neues hat.

Bei seinem neuen Album “Timeless” macht Desired keine Experimente. Und das ist auch gut so. Songs wie “Sunshine City”, “Video Girl Yukiko” oder “Into the Unknown” gehen gut ins Ohr und geben euch das Gefühl, als wärt ihr direkt in einer japanischen Disco aus einer alternativen Zukunft. Die Platte gibt es entweder digital oder auch auf Schalplatte und Kassette. Schließlich sind im Jahr 2018 auch Kassetten wieder in.

Abonniert unseren Newsletter!

Welt

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: