Neo Tokyo Radio - In einer Dystopie lässt dieser Radiosender die Herzen seiner Hörer höher schlagen

Seit vor rund einer Woche ein nicht mehr enden wollender Schneesturm über Neo Tokyo herein gebrochen war, steht das Leben in einer der letzten Metropolen der Menschheit still. Nur wenige…
Neo Tokyo Radio

In einer Dystopie lässt dieser Radiosender die Herzen seiner Hörer höher schlagen

Seit vor rund einer Woche ein nicht mehr enden wollender Schneesturm über Neo Tokyo herein gebrochen war, steht das Leben in einer der letzten Metropolen der Menschheit still. Nur wenige kämpfen sich durch den weißen Feind, der unermüdlich durch die kleinen und großen Straßen prescht und dabei höhnisch zu lachen scheint, vorbei an den kaum mehr zu erkennenden bunten Lichtern der Hochhäuser.

Im Momo herrscht reges Treiben. Viele Einheimische und auch Reisende hatten sich bereits vor Tagen in das kleine, sonst eher unauffällige Lokal verirrt und harren seitdem inmitten der als Betten umfunktionierten Tische und Stühle aus. Dem Master sieht man die Müdigkeit kaum an, während er fleißig die Bestellungen aufnimmt. Ein angetrunkener Bankangestellter möchte mir einen Sencha-Tee ausgeben. Ich sage nicht nein.

Eine mit roten Ausrufezeichen gespickte Wetterkarte flimmert auf dem stumm geschalteten Fernseher vor sich hin. “Es gibt keine Entwarnung”, höre ich einen älteren Herrn im Hintergrund sagen. “Wir werden wohl noch etwas hier bleiben müssen.” Im Getümmel erblicke ich die Gesichter zweier Bekannter, die ganz in der Nähe leben und damit beschäftigt sind, einer zitternden Familie mit Kissen und Decken einen gemütlichen Schlafplatz auf dem Boden herzurichten. Ich winke, Lara winkt zurück. Aus den Lautsprechern ertönt Neo Tokyo Radio. Wie jeden Tag.

Abonniert unseren Newsletter!

Glossybox

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

3 Kommentare