Pixeliges Retroabenteuer - Wenn ihr auf alte Super Nintendo Spiele steht, dann werdet ihr Celeste auf jeden Fall lieben

Ich finde ja, dass Pixel immer noch die schönste Art sind, um Videospiele zu machen. Natürlich könnte das daran liegen, dass ich mit dem Super Nintendo aufgewachsen bin, aber selbst…
Pixeliges Retroabenteuer

Wenn ihr auf alte Super Nintendo Spiele steht, dann werdet ihr Celeste auf jeden Fall lieben

Ich finde ja, dass Pixel immer noch die schönste Art sind, um Videospiele zu machen. Natürlich könnte das daran liegen, dass ich mit dem Super Nintendo aufgewachsen bin, aber selbst heute, nachdem ich 3D-Epen wie “Witcher 3”, “Skyrim” oder “Final Fantasy XV” durchgespielt und genossen habe, macht mein Herz doch noch immer einen höheren Sprung, wenn ich ein hübsches, liebevoll gestaltetes Pixelabenteuer entdecke.

Celeste” ist genau solch eine Perle. Die Geschichte um die mutige Madeline, die sich auf eine waghalsige Wanderung auf einen von Fallen, Feinden und Fürchterlichkeiten gespickten Berg begibt und dort süße Omis, dubiose Hotelbesitzer und seltsame Adrenalinjunkies trifft, ist gerade für alle gängigen Konsolen und den PC erschienen und wahrlich ein Fest für alle eingefleischten Pixelart-Fans wie mich.

Spielerisch erwartet euch bei “Celeste” eine Mischung aus “Super Meat Boy” und alten Super-Nintendo-Jump’n’Runs, die voller Geheimnisse und Überraschungen steckt. Die Level sind abwechslungsreich, die Charaktere sind sympathisch und der Anspruch steigt mit jeder geschafften Hürde. “Celeste” ist nichts für ungeduldige oder ungeschickte Spieler – aber alle anderen werden ihren Spaß mit dem polierten Indie-Schatz haben.

Celeste Celeste Celeste Celeste Celeste Celeste Celeste Celeste Celeste Celeste Celeste Celeste

Abonniert unseren Newsletter!

Topshop

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: