Das neue Popwunderkind:

Das neue Popwunderkind - Billie Eilish bumst mit ihrer Version von Michael Jacksons Bad einfach alles weg

Tagtäglich ploppen links und rechts so viele neue Acts auf, dass man gar nicht mehr hinterher kommt, wen man jetzt eigentlich feiern und wen ignorieren soll. Um am Ende kann…
Das neue Popwunderkind

Billie Eilish bumst mit ihrer Version von Michael Jacksons Bad einfach alles weg

Tagtäglich ploppen links und rechts so viele neue Acts auf, dass man gar nicht mehr hinterher kommt, wen man jetzt eigentlich feiern und wen ignorieren soll. Um am Ende kann man sie dann eh nicht mehr wirklich unterscheiden. Bei Billie Eilish ist das komplett anders, sie brennt sich bei jedem ins Hirn, der sie auch nur auf irgendeine Art und Weise zu Gesicht oder ins Ohr bekommt.

Das erst 16-jöhrige Popwunderkind aus dem sonnigen Los Angeles kann Gitarre, Ukulele und Keyboard spielen, eroberte die Welt mit Songs wie “Bellyache”, “Ocean Eyes” und “Watch” und steuerte ihr musikalisches Können zur von Selena Gomez mitproduzierten Netflix-Serie “13 Reasons Why” bei. Wahrscheinlich hat sie mit 16 also schon mehr geschafft als wir alle kleinen, faulen Säcke zusammen.

Für die australische Show “Like A Version” hat Billie Eilish nun Michael Jacksons “Bad” gecovert und bumst damit einfach alles weg. Ihre Fassung der 80er-Hymne ist langsam, sanft und so voller Gefühl, dass der 2009 in Kalifornien verstorbene King of Pop wahrscheinlich in Tränen ausgebrochen wäre, wenn er sie jemals hätte hören dürfen. Billie Eilish, meine Damen und Herren, Billie Eilish

Abonniert unseren Newsletter!

Forever 21

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: