Anarchie in Shanghai:

Anarchie in Shanghai - So cool und mutig kämpfen Chinas junge Rebellen gegen die staatliche Zensur

China entwickelt sich in einem rasanten und furchterregenden Tempo zum allwissenden Überwachungsstaat. Die Einwohner des asiatischen Landes werden über beliebte Chatapps ausspioniert, Polizisten zeichnen die Straßen und Passanten durch futuristische…
Anarchie in Shanghai

So cool und mutig kämpfen Chinas junge Rebellen gegen die staatliche Zensur

China entwickelt sich in einem rasanten und furchterregenden Tempo zum allwissenden Überwachungsstaat. Die Einwohner des asiatischen Landes werden über beliebte Chatapps ausspioniert, Polizisten zeichnen die Straßen und Passanten durch futuristische Kamerabrillen auf, der gesamte Internetverkehr wird durch die legendär gewordene große Firewall kontrolliert und zensiert.

Doch obwohl die Zukunft der Volksrepublik im Hinblick auf Menschenrechte, Independenz und Informationsfreiheit düster aussieht, rebellieren besonders junge Chinesen gegen den digitalen Terror ihrer wissensdurstigen Regierung. Durch ausländische VPNs, geheime Proxys und verschlüsselte Apps versuchen sie die chinesische Zensur zu umgehen und aus dem größten Intranet der Welt auszubrechen.

i-D hat junge chinesische Künstler, Designer und Musiker in Shanghai getroffen. Gemeinsam versuchen sie die große Firewall zu umgehen, um Anschluss an die Welt da draußen zu finden. Sie sind die digitalen Rebellen, die der gut geölte Staatsapparat am meisten fürchtet. Wissen ist Macht, das ist auch der chinesischen Regierung klar. So werden wir Zeuge eines ewiges Katz-und-Maus-Spiels zwischen den Mächtigen und denjenigen, die sich nur eines wünschen: Freiheit. Nur eine Frage bleibt: Wer wird am Ende den Kürzeren ziehen: Die anarchische Jugend oder ein Land, das jegliche Gegenwehr im Keim ersticken möchte? Der Kampf um mentale Eigenständigkeit ist jedenfalls alles andere als ungefährlich…

Abonniert unseren Newsletter!

Glossybox

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: