My Soul I - Anna Leone macht langsame und starke Popmusik zum kollektiven Träumen

Der Herbst ist ja auch die Zeit, in der Sänger auf der ganzen Welt ihre weiche und verletzliche Seite entdecken und von lauten, beatgetriebenen Popnummern zu oft leider ziemlich seichten…
My Soul I

Anna Leone macht langsame und starke Popmusik zum kollektiven Träumen

Der Herbst ist ja auch die Zeit, in der Sänger auf der ganzen Welt ihre weiche und verletzliche Seite entdecken und von lauten, beatgetriebenen Popnummern zu oft leider ziemlich seichten Balladen wechseln, um auch ja ein abwechslungsreiches und zugängliches Image hinzubekommen. Anna Leone ist auch eine Freundin der leisen Töne. Aber sie hat es wirklich drauf.

“Ich hatte das Glück mit zwei großartigen Regisseuren, Victoria Lafaurie und Hector Albouker, zu arbeiten”, erzählt uns die Newcomerin Anna, die gerade ihr Video zu “My Soul I” vorgestellt hat. “Wir haben das Video auf einer Fähre gedreht, einem Ort, der eine Art von Verletzlichkeit verkörpert, die meiner Meinung nach perfekt zum Song passt. Wir sind um 4:00 Uhr morgens nach Vaxholm in Schweden rausgefahren, um dieses besondere Licht kurz vor Sonnenaufgang einzufangen.”

Und weiter: “Mir war wichtig, dass das Video simpel und aufrichtig ist und dass der Fokus auf dem Song selbst liegt. Ich denke das Video reflektiert genau das – es startet ganz langsam und sanft und verwandelt sich dann in etwas Größeres und Kraftvolles, behält aber eine gewisse Intimität.” Eines ist sicher: Von Anna Leone werden wir noch einiges hören!

Mister Spex

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere verrückte Neuigkeiten über Musik zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

ONLY

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: