Arigatou, Ikura, Sumimasen - Hier sind 10 Redewendungen, die ihr kennen solltet, wenn ihr Japan besucht

Obwohl Japan ein sehr fortschrittliches Land ist und auf jedem noch so kleinen Schild auch englische Übersetzungen stehen, ist es zum Teil sehr schwierig, sich ohne Japanischkenntnisse in der wunderschönen…
Arigatou, Ikura, Sumimasen

Hier sind 10 Redewendungen, die ihr kennen solltet, wenn ihr Japan besucht

Obwohl Japan ein sehr fortschrittliches Land ist und auf jedem noch so kleinen Schild auch englische Übersetzungen stehen, ist es zum Teil sehr schwierig, sich ohne Japanischkenntnisse in der wunderschönen Nation herumzutreiben, besonders, wenn man nicht in Großstädten wie Tokio, Kyoto oder Osaka unterwegs ist. Und selbst dort herrscht bisweilen eine fast schon beabsichtigte Ignoranz gegenüber der englischen Sprache. Denn selbst wenn ihr auf Japaner trefft, die Englisch sprechen, dann beherrschen sie meist Wasei-eigo, das für Ausländer und Zugezogene ziemlich komplizierte japanische Englisch.

Deshalb ist es wichtig, dass ihr zumindest ein paar japanische Begriffe beherrscht, wenn ihr ins Land der aufgehenden Sonne reist. Zum Beispiel “Arigatou”, das zum Dank dient, “Ikura”, mit dem ihr nach Preisen fragen könnt, und “Sumimasen”, das alles zwischen “Entschuldigung” und “Danke” heißen kann. Möchtet ihr die Aufmerksamkeit von jemandem haben? “Sumimasen!” Habt ihr jemanden aus Versehen angerempelt? “Sumimasen!” Hat euch jemand geholfen? “Sumimasen!”

Der YouTube-Kanal Gaijin Tips hat jetzt einfach mal die zehn wichtigsten japanischen Worte und Redewendungen zusammengestellt, mit denen ihr ziemlich gut durch die kunterbunten und überfüllten Straßen von Shibuya, Akihabara und Harajuku kommen solltet. Einfach auswendig lernen, etwas üben und schon steht eurem großen Abenteuer in Japan nichts mehr im Weg.

s.Oliver

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere wahnsinnige Neuigkeiten über Reisen zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

s.Oliver

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

3 Kommentare