Die Partei ist da! - Nilo Destino sagt an, warum Serdar Somuncu unser Kançler werden sollte

Wer sich immer noch nicht vorstellen kann, dass Serdar Somuncu tatsächlich unser nächster Bundeskançler wird, für den haben Nilo Destino und Zwiebo eine klare Ansage im Gepäck. In Kreuzberg zerstören…
Die Partei ist da!

Nilo Destino sagt an, warum Serdar Somuncu unser Kançler werden sollte

Wer sich immer noch nicht vorstellen kann, dass Serdar Somuncu tatsächlich unser nächster Bundeskançler wird, für den haben Nilo Destino und Zwiebo eine klare Ansage im Gepäck. In Kreuzberg zerstören sie gemeinsam mit ihrem Chef eine Pressekonferenz und machen dadurch alle noch so unnötigen Zweifler, Kritiker und Hater endgültig mundtot.

Was will Die Partei, fragt ihr euch? Sie fordert die Durchsetzung universeller Gesamtgerechtigkeit, zumindest aber doppelt so viel Gerechtigkeit wie die SPD. Beschwerden über angebliche Ungerechtigkeiten sind mit aller Gewalt zu unterdrücken. Um den gesellschaftlichen Stellenwert der Gerechtigkeit zu unterstreichen, steigt der Hamburger SV künftig jährlich ab, wohin auch immer.

Außerdem fordert sie MILF-Geld statt Cougar-Rente. Sie wollen auch jüngere Mütter fördern und schützen. Die Partei fordert eine staatliche Förderung für junge Mütter und solche, die es werden wollen. Und Tierversuche sollen eingestellt werden, Tiere sind schließlich zum Niedlichfinden und Aufessen da. Lipgloss, Arsch-Make-up, Biomarmelade und Medikamentencocktails sollen ab sofort an Spitzensportlern getestet werden, die sind allerhand Substanzen gewöhnt. Oder in Bibis Beauty Palace. Klingt gut.

Mister Spex

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere interessante Neuigkeiten über Musik zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Superdry

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: