Social Media Skandal - 6 Millionen Instagram-Accounts wurden gehackt und die Daten verkauft

Wenn ihr Instagram nutzt, dann habt ihr jetzt womöglich ein Problem. Denn wie das Onlinemagazin The Verge berichtet, konnten Hacker durch eine fehlerhafte API-Schnittstelle gerade 6 Millionen Instagram-Accounts hacken und…
Social Media Skandal

6 Millionen Instagram-Accounts wurden gehackt und die Daten verkauft

Wenn ihr Instagram nutzt, dann habt ihr jetzt womöglich ein Problem. Denn wie das Onlinemagazin The Verge berichtet, konnten Hacker durch eine fehlerhafte API-Schnittstelle gerade 6 Millionen Instagram-Accounts hacken und Kontaktdaten wie Namen, eMail-Adressen und Telefonnummern klauen und anschließend an dubiose Datenhändler verkaufen.

“Ein Fehler in der Programmierschnittstelle von Instagram hat Ende der Woche zur Veröffentlichung der Kontaktdaten von Millionen Nutzern der Bilderplattform geführt”, schreibt Ulrike Kuhlmann bei Heise Online. “Entdeckt wurde der Bug, als das Profil von Selena Gomez gehackt wurde. Betroffen sind laut der Facebook-Tochter nicht nur Prominente. Laut Instagram sind E-Mail-Adressen und Telefonnummern gehackt, aber keine Passwörter. Allerdings ist es mit ein wenig Social Engeneering möglich, anhand dieser Daten sehr viel mehr über die jeweiligen Nutzer herauszufinden und auch den Account selbst zu hacken.”

Und weiter: “Hacker haben eine Datenbank eingerichtet, die man für 10 US-Dollar nach Kontaktinformationen von 1000 betroffenen User durchsuchen kann. Die müssen nun wohl ihre Handynummern und Email-Adressen wechseln. Zunächst hatte Instagram berichtet, dass nur sogenannte High-Profile-Nutzer betroffen seien; dabei handelt es sich um Prominente, deren Daten besonders geschützt sind. Wenig später räumte die Facebook-Tochter ein, dass auch gewöhnliche Profile betroffen sind.”

Wenn ihr keinen Passwortmanager nutzt, der für jede Webseite und App ein eigenes, zufälliges Passwort generiert, und vielleicht sogar im Internet immer nur die gleiche Zeichenreihenfolge, wie “Apfel12345”, “ichliebemeinenfreund” oder “10121993” nutzt, dann solltet ihr spätestens jetzt vielleicht umdenken. Weitere Informationen über Passwortmanager findet ihr zum Beispiel hier.

Forever 21

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über Internet zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Etsy

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: