Bundestagswahl 2017 - Die Partei will, dass alle Nichtwähler gefälligst Die Partei wählen

Man kann von Die Partei ja halten, was man will. Für sie ist der Russe an allem schuld, Deutschland sollte nicht mehr Flüchtlinge aufnehmen als das Mittelmeer und sie fordern…
Bundestagswahl 2017

Die Partei will, dass alle Nichtwähler gefälligst Die Partei wählen

Man kann von Die Partei ja halten, was man will. Für sie ist der Russe an allem schuld, Deutschland sollte nicht mehr Flüchtlinge aufnehmen als das Mittelmeer und sie fordern die Wiedereinführung des Notabiturs: Schüler werden Anfang Juni eine halbe Stunde an der Tafel geprüft, die Lösungen werden vorher im Internet veröffentlicht. Anschließend: chillen.

Doch tatsächlich habe ich die Fragen des Wahl-O-Mat so ehrlich und aufrichtig wie nur irgendwie möglich beantwortet – und mit 71,1 Prozent wurde mir vorgeschlagen, dass ich doch Die Partei wählen sollte. Vor den Grünen mit 69,7 Prozent, den Linken mit 68,4 Prozent und der Urbanen mit 68,3 Prozent. Vielleicht ist Die Partei ja doch nicht so inkompetent, wie ich immer dachte.

Und egal, ob man möchte, dass Die Partei Deutschland regiert, oder eben nicht, eines muss man der Satirikergruppe um Martin Sonneborn wirklich lassen: Sie machen die besten Werbespots. Hier versucht Nico Semsrott zum Beispiel alle Nichtwähler davon zu überzeugen, dass sie doch gefälligst Die Partei wählen sollten. Erstens wäre es ihnen eh egal, ob sie gewinnen oder nicht, und zweitens würden so wenigstens die AfD, die FDP und womöglich sogar die SPD aus dem Bundestag ausgeschlossen werden. Hurra.

Topman

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere coole Neuigkeiten über News zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Superdry

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: