One Night in Paris - Paris Hilton hatte wegen ihres Pornos Ängste, Heulkrämpfe und Depressionen

Für viele war der Paris-Hilton-Porno, der im Jahr 2004 unter dem originellen Titel “1 Night in Paris” erschien und die verzogene Hotelerbin beim Geschlechtsverkehr mit ihrem damaligen Freund Rick Salomon…
One Night in Paris

Paris Hilton hatte wegen ihres Pornos Ängste, Heulkrämpfe und Depressionen

Für viele war der Paris-Hilton-Porno, der im Jahr 2004 unter dem originellen Titel “1 Night in Paris” erschien und die verzogene Hotelerbin beim Geschlechtsverkehr mit ihrem damaligen Freund Rick Salomon zeigte, die erste richtige Wichsvorlage. Nun sprach Paris Hilton erstmals über den Film und warum er ihr Leben zerstört hat – auch wenn ihr das niemand glauben will.

Viele denken, dass der Porno Paris kurz vor der Erstausstrahlung von “The Simple Life” nicht nur berühmter, sondern auch reicher gemacht hat. “Das ist eines der Dinge, die mich wirklich ankotzen, wenn ich sie höre”, erzählte Paris der Journalistin Irin Carmon, die sie für die neue Ausgabe von Marie Claire interviewte. “Ich habe nie auch nur einen Dollar von dem Video bekommen!”

Paris war gerade einmal 18 Jahre alt, als das Filmchen aufgenommen wurde. Ihr damaliger Freund Rick Salomon war 33. Sie hatte der Veröffentlichung nie zugestimmt, doch Rick begann damit, das Video im Internet zu verkaufen. Paris verklagte Rick, Rick verklagte Paris, beide einigten sich außergerichtlich. Doch der Schmerz, den der Porno bei Paris anrichtete, der bleibt.

“Es war das Letzte, was ich da draußen sehen wollte”, sagte Paris. “Es tat weh. Mein ganzes Leben lang habe ich Prinzessin Diana bewundert, all diese eleganten und wundervollen Frauen. Und ich fühle mich, als hätte Rick mir das alles weggenommen. Ich hätte wie sie sein können. Aber alle werden mich für immer auf diesen intimen Moment zwischen mir und meinem Freund reduzieren.”

Und weiter meinte sie: “Ich wünschte, ich hätte Rick niemals getroffen. Das bereue ich wirklich sehr. Ich wünschte, ich hätte diesen Typen nie getroffen.” Nach der Veröffentlichung des Pornofilms konnte Paris Hilton ihr Haus für mehrere Monate hinweg nicht mehr verlassen. “Ich war so depressiv und gedemütigt. Ich wollte nicht, dass mich jemand so da draußen sieht.”

Als Paris ihre Geschichte erzählte, verdrückte sie die ein oder andere Träne. Wenn wir uns also das nächste Mal bei irgendwelchen gehackten Promifotos und geleakten Starpornos selbst anfassen, sollten wir uns womöglich den ein oder anderen Moment daran erinnern, dass das echte Menschen mit echten Gefühlen sind, die wir gerade in unseren schmutzigen Gedanken bloßstellen…

Paris Hilton Porno Paris Hilton Porno Paris Hilton Porno
Forever 21

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere wahnsinnige Neuigkeiten über Stars zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Urban Outfitters

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

12 Kommentare

Mister Spex