Look What You Made Me Do - Der neue Song von Taylor Swift ist leider ziemlich, ziemlich, ziemlich mies

Im Grunde hat Taylor Swift ja Stress mit allem und jedem. Mit Katy Perry. Mit Kanye West. Mit Kim Kardashian. Mit 281 Exfreunden. Und sogar ihrer vermeintlich besten Freundin Selena…
Look What You Made Me Do

Der neue Song von Taylor Swift ist leider ziemlich, ziemlich, ziemlich mies

Im Grunde hat Taylor Swift ja Stress mit allem und jedem. Mit Katy Perry. Mit Kanye West. Mit Kim Kardashian. Mit 281 Exfreunden. Und sogar ihrer vermeintlich besten Freundin Selena Gomez faucht sie auf irgendeiner Preisverleihung zu, dass sie gefälligst die Klappe halten soll. Bislang hatten diese Fehden durchaus positive Auswirkungen auf Taylor Swifts Musik.

Doch das ändert sich jetzt. In ihrem neuen Song “Look What You Made Me Do” schließt Taylor Swift endgültig mit ihren alten Ichs ab und erfindet sich neu. Und zwar als die Rächerin der Gerechten, die wie ein Gift und Galle speiender Feuerball auf all die abtrünnigen Stars und Sternchen, die jemals ein schlechtes Wort über Tyty und ihr Geld verloren haben, herabstürzt.

Leider ist “Look What You Made Me Do” kein Musikstück im eigentlichen Sinne, sondern eine Ich-bezogene Worthölle, gepaart mit langweiligen Beats. Taylor Swift geht es nicht mehr darum, epische Pophymnen mit Liebe zum Publikum zu kreieren. Ihre neue Seite will Rache, egal um jeden Preis. Und dabei nimmt sie auch in Kauf, dass “1989” wohl ihr musikalischer Höhepunkt wird. Schade.

Puma

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere wundervolle Neuigkeiten über Musik zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

s.Oliver

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

1 Kommentar