Geleakte WhatsApp-Nachrichten - Die AfD will kritische Medien nach der Machtübernahme mundtot machen

Wenn es nach der Alternative für Deutschland geht, soll es den Medien nach ihrer Machtübernahme ganz genau wie in Russland, China und der Türkei ergehen. Kritische Zeitungen, Fernsehsender und Blogs…
Geleakte WhatsApp-Nachrichten

Die AfD will kritische Medien nach der Machtübernahme mundtot machen

Wenn es nach der Alternative für Deutschland geht, soll es den Medien nach ihrer Machtübernahme ganz genau wie in Russland, China und der Türkei ergehen. Kritische Zeitungen, Fernsehsender und Blogs sollen ausgesiebt, zensiert und, wenn es sein muss, geschlossen werden. So jedenfalls lassen sich geleakte WhatsApp-Nachrichten interpretieren.

Die Internetplattform Indymedia die WhatsApp-Verläufe einer internen Gruppe der Alternative für Deutschland veröffentlicht. Darin sind die verschiedensten Fantasien der Parteifunktionäre und Mitglieder nachzulesen, die sie versuchen in die Tat umzusetzen, sobald sie an der Macht sind. Medien mundtot zu machen, steht ganz oben auf der Liste.

„Mit der Machtübernahme muss ein Gremium alle Journalisten und Redakteure überprüfen und sieben. Chefs sofort entlassen, volksfeindliche Medien verbieten“, schreibt etwa der Beisitzer eines Kreisvorstands der Alternative für Deutschland und Bundespolizist. Die Medien seien verlogen, so dass sie diese unterwandern müssten, weil dort die Macht liege, das habe schon der “kleine Doktor” gewusst. Vermutlich ist mit dieser Aussage Adolf Hitlers Reichspropagandaleiter Joseph Goebbels gemeint.

“Weiter finden sich unter den Nachrichten Gewaltfantasien gegen Südländer”, schreibt Till Eckert drüben bei ze.tt. “Solchen Nachrichten wird von anderen Mitgliedern dann nicht nur nicht kritisch widersprochen, sondern weitestgehend zugestimmt. Überhaupt müssten ja die „Landesgrenzen erweitert“ werden, und die Parteimitglieder bräuchten Workshops in Terrorabwehr und Selbstverteidigung, um sich schützen zu können. Ansonsten gibt es in den Verläufen einige interne Machtstreitereien zu lesen.”

So lächerlich die Machtfantasien der Alternative für Deutschland auch wirken mögen, wir leben in Zeiten, in denen uns Länder wie Russland, China und die Türkei jeden Tag daran erinnern, dass die Pressefreiheit mit den falschen Menschen an der Spitze sehr wohl gefährdet und mit Füßen getreten werden kann. Und so einigen “Lügenpresse”-Rufern würde das auch noch gefallen.

“In der Gruppe wird auch ein ungeklärtes Verhältnis zur Identitären Bewegung, Pegida und auch der Partei III. Weg deutlich”, schreibt Lars Wienand von der Berliner Morgenpost. “Der Schriftführer eines Kreisverbands warnt, sich gerade von denen zu distanzieren, die eigentlich das sinkende Schiff seit Jahren über Wasser halten, mit einem enormen ehrenamtlichen Einsatz. Die seien es, die nachts durch das ganze Land Sachsen-Anhalt liefen und Plakate und Plakataufsteller vor dem linken Mob schützten.”

Wer also immer noch glaubt, dass es sich bei der Alternative für Deutschland um eine ausgewogene Volkspartei für die Mitte der Gesellschaft handelt, für eine Gruppierung, die sich wacker den Weltproblemen stellt und sich für die Bedürfnisse der kleinen Bürger einsetzt, der wird schwer enttäuscht werden. Die AfD ist das blau lackierte Nest rechtsradikaler Wahnsinniger, die dank Donald Trump, Recep Tayyip Erdogan & Co. gemerkt haben, dass sich selbst die größten Idioten an die Macht lügen können.

(CC BY-SA 2.0)

Farfetch

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere großartige Neuigkeiten über News zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Farfetch

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

4 Kommentare