Klamotten aus Seoul - Das südkoreanische Label GANGYOUNG macht Mode für Straßenmädchen

Dass Südkorea gerade eines der hottesten Länder überhaupt ist, darüber müssen wir hier gar nicht erst diskutieren. Nerds, die mit Computerspielen Millionen abgreifen und Models vögeln? Hip Hop, der chilliger…
Klamotten aus Seoul

Das südkoreanische Label GANGYOUNG macht Mode für Straßenmädchen

Dass Südkorea gerade eines der hottesten Länder überhaupt ist, darüber müssen wir hier gar nicht erst diskutieren. Nerds, die mit Computerspielen Millionen abgreifen und Models vögeln? Hip Hop, der chilliger ist als alles, was die USA jemals hervor gebracht hat? Ein böser Bruder, der an an der Nordgrenze herum hängt und mit Böllern um sich schießt? Nice!

Natürlich boomt in Asiens Kulturhochburg auch die Mode. Schaute man sonst immer nach Japans magischen Wunderbezirk Harajuku, wenn man kunterbunte Klamotten, lässige Schulmädchen und verrückte Styles sehen wollte, rückt die internationale Sicht der Dinge immer mehr auf Südkoreas Hauptstadt Seoul und deren junge, coole und fast schon digitale Akteure.

Die Mädels von GANGYOUNG haben sich in den Trend gestürzt und bringen eigene Klamotten auf den Markt, die sie den Mädchen auf der Straße widmen. Sie wollen damit ein bisschen die Strömungen ihrer Heimatstadt mitlenken und Modeopfer gekonnt unterstützen. Kaufen könnt ihr die Klamotten hier, ab 100 Dollar Einkaufswert schicken sie euch die Ware versandkostenfrei zu.

GANGYOUNG GANGYOUNG GANGYOUNG GANGYOUNG GANGYOUNG GANGYOUNG GANGYOUNG GANGYOUNG GANGYOUNG GANGYOUNG
Topman

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere interessante Neuigkeiten über Mode zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Puma

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

4 Kommentare