Life's a Bitch - Alles klar, hier sind 14 GIFs, die dein Leben perfekt beschreiben

Denkst Du, alles läuft mal wieder schief? Und Du bist der einzige Mensch auf der Welt, dem es so geht? Life’s a bitch. Aber nicht nur zu Dir. Also Kopf…
Life's a Bitch

Alles klar, hier sind 14 GIFs, die dein Leben perfekt beschreiben

Denkst Du, alles läuft mal wieder schief? Und Du bist der einzige Mensch auf der Welt, dem es so geht? Life’s a bitch. Aber nicht nur zu Dir. Also Kopf hoch und hör auf zu jammern. Diese GIFs beschreiben perfekt, was in Deinem Leben schief läuft. Und falls es Dich beruhigt: in dem der meisten anderen auch.

1. Manchmal fragst Du Dich ernsthaft, was das alles soll
Du bist in diese Welt geworfen worden und niemand hat danach gefragt, ob Du das überhaupt willst. Jetzt musst Du Dich irgendwie darin zurechtfinden. Manchmal kommt Dir alles ziemlich sinnlos vor und Du hast überhaupt keine Ahnung, was das Ganze eigentlich soll.

2. Und alles ist zum Kotzen
Fiese Rechnungen, verhauene Prüfungen oder Beziehungsstress? Meistens ist irgend etwas in Deinem Leben los, das nervt. Die Zeit, in der mal einfach alles gut ist, ist viel zu selten. Manchmal findest Du einfach alles zum Kotzen und willst einfach nur in die Südsee auswandern, wo Dich niemand finden kann.

3. Was Du haben willst das kriegst Du nicht …
Haus, Auto, Boot, Job, Liebe: Was Du Dir wünschst, scheint manchmal unerreichbar weit entfernt. Darum könntest Du allen Leuten, die sagen, man müsse nur an seine Träume glauben, ab und zu den Hals umdrehen. Und je unerreichbarer etwas scheint, desto mehr will man es haben. Manchmal wird man regelrecht besessen von dem, was man nicht bekommen kann. Dabei wäre es klüger zu überlegen, ob man etwas wirklich möchte, oder ob man nur glaubt, es unbedingt haben zu müssen. Vielleicht sind erreichbare Dinge auch ganz gut.

4. … und was Du kriegen kannst, das gefällt Dir nicht.
Das Zweitbeste? Wer will das schon. Und überhaupt: Dinge, die zu einfach zu haben sind, sind langweilig. Bekommt man etwas, ohne es wirklich zu wollen oder dafür gekämpft zu haben, zweifelt man oft an seinem Wert. Man nimmt es für selbstverständlich hin. Für Menschen gilt das zynischerweise auch. Ist der Mensch oder das Ding dann weg, dreht sich das Ganze wieder um und sein Wert steigt ins Unermessliche. Manchmal sind wir wirklich einfach gestrickt.

5. Am Ende bist Du sowieso immer der Idiot
Ein Typ arbeitet sein Leben lang auf seine Rente hin und kratzt einen Tag vor seiner Pensionierung ab. Ein anderer spart auf einen Urlaub und bekommt eine Steuernachzahlung, die das ganze Geld verschlingt. Oder man will jemandem helfen und wird beklaut. Oft geht im Leben schief, was schiefgehen kann. Das nennt man „Murphey’s Law”. Karma gibt es eben nicht, oder es ist eine Bitch. Finde Dich damit ab. Das ist das Leben.

6. Andere nerven Dich mit ihrem Glück
Wenn Deine Freunde von ihrem tollen neuen Job erzählen und dich nicht einmal fragen, was es bei Dir Neues gibt, möchtest Du Dich am liebsten umdrehen und weggehen. Bist Du schonmal auf die Idee gekommen, dass andere einfach mehr über ihre Erfolge reden, als Du es tust? Dass sie ausschmücken, übertreiben und dass in Wirklichkeit doch nicht immer alles so rosig ist, wie sie es darstellen? Es ist nicht so, dass Deine Freunde immer Glück haben und Du nicht. Sie können sich vielleicht nur besser verkaufen.

7. … und Du hast keinen Bock mehr, zu lächeln
Zum Glück lernt man irgendwann, dass man sich nichts von anderen gefallen lassen muss. Du kannst weggehen, wenn Dich andere nerven. Du kannst Deine Meinung sagen. Oder Du bleibst höflich und denkst Dir Deinen Teil. Wenn Menschen Dich missbrauchen, um sich besser zu fühlen, musst du auf jeden Fall nicht mitspielen. Schließlich ist Deine Zeit begrenzt und Du hast Besseres zu tun.

8. Du ackerst ohne Ende …
Zum Beispiel arbeiten. Über die Hälfte der wachen Zeit verbringst Du damit. Wenn Du Glück hast, kannst Du Dich darin verwirklichen und Deine Arbeit macht Dir Spaß. Meistens sie aber ein ständiger Kompromiss und Du bist froh, wenn Du die endlosen Aufgaben hinter Dich gebracht hast. Am nächsten Tag geht es dann von vorne los wie in der Sage des Sisyphos, der immer wieder von Neuem einen schweren Stein auf den Berg rollen muss. Wenn er oben angekommen ist, rollt er wieder hinunter und die ganze Arbeit beginnt von vorne.

9. … und lebst für die Zeit danach
Darum lernst Du Dich irgendwann, dass Zeit genauso wichtig ist, wie Deine Karriere. Du holst Dir an den Wochenenden Dein Leben zurück und geniesst jede freie Minute mit Deinen Freunden. Mit den richtigen Leuten ist alles viel entspannter. Wenn Du Glück hast, triffst Du ein paar von ihnen, die dich den ganzen Mist vergessen lassen.

10. Wenn Du endlich Kohle hast, gibst Du sie sofort wieder aus
Wenn Du endlich mal ein bisschen Geld verdient hast, gibst Du es darum auch sofort wieder aus. Um die freie Zeit so gut zu nutzen wie möglich, lädst Du gerne Deine Freunde ein, feierst mit ihnen und lebst, als wäre jedes Wochenende das letzte, das Du auf diesem Planeten erlebst. Du kaufst das beste Essen, Champagner und Gras, denn für Deine Freunde ist Dir nichts zu schade.

11. Dafür hast Du manchmal auch gar nichts
Am Ende des Monats sieht es manchmal ganz schön düster auf Deinem Konto aus. Weil Du an manchen Tagen lebst wie ein König, gibt es an anderen nur Reis zu essen. Aber das macht nichts. Es hat sich gelohnt.

12. Manchmal hast Du auch Glück
Es ist aber nicht alles schlecht. Oft läuft es sogar wirklich gut. Wenn die Nacht am tiefsten ist, ist der Tag am nächsten. Und auf etwas Schlechtes folgt auch etwas Gutes. Manchmal hast Du so viel Glück, dass Du es gar nicht richtig verarbeiten kannst.

13. Und Du kriegst alles, was du dir erträumt hast
Du bekommst den Job deiner Träume, ein Haus, ein Boot, ein Auto und die Liebe. Alles erscheint plötzlich leicht. Jetzt heißt es: Nur keine falsche Bewegung machen, damit das Glück nicht wieder verscheucht wird.

14. Das Leben ist eben eine Achterbahnfahrt
Dank der vielen Hochs und Tiefs, die Dein Leben ausmachen, hast Du gelernt: Glück ist meistens nur ein kurzer, schöner Moment in einem nervigen Alltag aus Rechnungen, Arbeit, schlecht gelaunten Busfahrern und Wäschewaschen. Weil es so flüchtig ist, kannst Du es auch schätzen. Du weisst, dass Du Glück festhalten musst, wenn es kommt – und so lange genießen, bis es wieder um die nächste Straßenecke verschwindet. Darum bleibst Du am Besten einfach cool, wenn es wieder mal nach Unten geht. Irgendwann geht es schon wieder bergauf.

Mister Spex

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Puma

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

2 Kommentare