Feministische Hacker - Fiona Krakenbürger ist das Vorbild für Mädchen, die sich für Technik begeistern

Es ist, ohne Zweifel, wichtig für junge Mädchen, dass sie Vorbilder in Themengebieten haben, die womöglich noch männerdominiert sind. Programmieren ist so ein Gebiet. Obwohl das Coden mittlerweile so wichtig…
Feministische Hacker

Fiona Krakenbürger ist das Vorbild für Mädchen, die sich für Technik begeistern

Es ist, ohne Zweifel, wichtig für junge Mädchen, dass sie Vorbilder in Themengebieten haben, die womöglich noch männerdominiert sind. Programmieren ist so ein Gebiet. Obwohl das Coden mittlerweile so wichtig ist, wie eine zweite oder dritte Fremdsprache zu beherrschen, gilt immer noch die Annahme, Computer und Technik im Generellen wären was für das männliche Geschlecht. Mädchen und Frauen sollen froh sein, wenn sie ihr Handy bedienen können, ohne dass es auseinander fällt.

Aber es gibt sie, die Mädchen, die mit dem Laptop und einer berauschenden Spotify-Playlist bewaffnet zu Hause sitzen und die Welt verändern, indem sie hunderte, tausende Zeilen Code in einen Editor tippen und daraus Apps, Webseiten und virtuelle Wunderwelten zaubern. Und die Berlinerin Fiona Krakenbürger ist verantwortlich dafür, dass es immer mehr werden.

Im Deutschlandradio Kultur sprach Fiona, die sich aktiv für eine offene Netzkultur einsetzt, mit Katrin Heise über falsche Vorurteile, technische Errungenschaften und den Fakt, dass die Zukunft denen gehört, die den Mut haben, sie zu verändern. Programmieren ist der Schlüssel zur neuen Welt. Und Fiona hilt Mädchen dabei, diesen geschickt für sich zu nutzen. Hörenswert!

Farfetch

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere spannende Neuigkeiten über Technik zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Guess

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

4 Kommentare