Kein Geld für Rechts - So einfach lasst ihr rechte Hetzseiten finanziell ausbluten

Rechte Hetze im Internet funktioniert im großen Stil ja nur, weil die Hetzer Geld damit verdienen. Und zwar eine ganze Menge. Die größte, bekannte amerikanische Hetzseite Breitbart hat nicht nur…
Kein Geld für Rechts

So einfach lasst ihr rechte Hetzseiten finanziell ausbluten

Rechte Hetze im Internet funktioniert im großen Stil ja nur, weil die Hetzer Geld damit verdienen. Und zwar eine ganze Menge. Die größte, bekannte amerikanische Hetzseite Breitbart hat nicht nur Donald Trump zum Wahlsieg verholfen, sondern will demnächst auch in Dunkeldeutschland durchstarten, um dort den besorgten Bürgern zur Seite zu stehen.

Wie einfach man diesen Portalen den Geldhahn zudrehen kann, zeigt gerade die Aktion “Kein Geld für Rechts,” bei der Aktivisten die Webseite nach Werbebannern bekannter Firmen durchforsten und diese dann auf Twitter auf diesen Missstand aufmerksam machen. Schließlich wissen viele Firmen gar nicht, über welche Netzwerke auf welchen Seiten Werbung von ihnen erscheint.

“Tatsächlich werben auch zahlreiche bekannte deutsche Marken auf Breitbart, obwohl die Nachrichtenseite sich vor allem an ein amerikanisches Publikum richtet,” schreibt Ann-Kathrin Nezik drüben bei SPIEGEL ONLINE. “Sobald ein Besucher die Seite aus Deutschland anklickt, kann es sein, dass ihm Werbung deutscher Firmen angezeigt wird. In den vergangenen Tagen machten Nutzer eine ganze Reihe Unternehmen per Twitter darauf aufmerksam, dass sie auf Breitbart werben.”

Darunter waren zum Beispiel ziemlich bekannte Namen wie die Telekom, die Restaurantkette Vapiano oder der Elektronikmarkt Conrad. Und es geht ganz einfach: Wenn ihr auf rechten Portalen Werbung von Unternehmen seht, die ihr kennt und schätzt, dann macht einfach einen Screenshot davon und sendet ihn per Twitter und dem Hashtag “#KeinGeldFuerRechts” an die jeweilige Firma. Und schon haben die braunen Digitalhetzer einen Werbepartner weniger. Hoffentlich.

Mister Spex

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere tolle Neuigkeiten über News zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Vero Moda

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

1 Kommentar