Fragwürdiger Feminismus - Giulia Becker glaubt, dass ihre Scheide schuld an allem ist, und liegt damit falsch

Du bist schlecht in der Schule, in der Uni, in der Arbeit? Du erzählst ständig Witze, aber keiner lacht? Du wirst von anderen Menschen gemieden und nicht ernst genommen, egal…
Fragwürdiger Feminismus

Giulia Becker glaubt, dass ihre Scheide schuld an allem ist, und liegt damit falsch

Du bist schlecht in der Schule, in der Uni, in der Arbeit? Du erzählst ständig Witze, aber keiner lacht? Du wirst von anderen Menschen gemieden und nicht ernst genommen, egal auf welcher Party du aufkreuzt? Es könnte natürlich daran liegen, dass du ein ziemlich faules und unlustiges Arschloch bist. Aber dafür müsstest du dich ja selbst reflektieren. Das tut weh und ist auch noch anstrengend. Also warum nicht einfach alles auf deine primären Geschlechtsorgane schieben? Yeah!

Giulia Becker, nein, ihr müsst sie nicht kennen, ist Redakteurin bei der von alten Menschen als köstlich jugendlich und voll frech betitelten Fernsehsendung “Neo Magazin Royale” im ZDF oder dessen Untersendern, so genau weiß man das heutzutage ja nicht mehr. Dass niemand ihre Ideen ernst nimmt, sie nicht in den Nachtclub kommt und Fußballfans sie nicht jubeln lassen, liegt nicht an ihrem Aussehen, ihrem Charakter oder ihrem Charme, sondern ganz allein an ihrer Scheide.

“Ich fühlte mich schlecht, in meiner Haut, und habe lange nur geglaubt, es liegt wohl an meinem Bauch,” versucht sie in ihrem Song “Verdammte Schei*e” zu reimen. “Doch dann hat sie sich umgeschaut,” trällert der aus zwei verdutzt dreinblickenden Frauen bestehende Chor im Hintergrund und jetzt ist Giulia plötzlich klar, warum die Welt so ungerecht zu ihr ist: “Ich hab eine Scheide,” singt sie mit voller Inbrunst. “Es liegt an meiner Scheide! Es ist egal, wie viel ich leide, schuld ist meine Scheide!”

Genau, was für eine bessere Nachricht könnte man jungen Mädchen mit auf den Weg geben, als die traurige Wahrheit, die man sich selbst einredet: Deine Scheide ist schuld! Arbeite nicht an dir, deine Scheide versaut’s dir eh! Achte nicht auf deine Ernährung, deine Scheide macht dir das Leben sowieso schwer! Lerne nicht, bilde dir keine Netzwerke, überzeuge andere nicht von dir, gib am besten gleich auf, denn deine verdammte Scheide hat dir bei der Geburt das Recht geraubt, etwas Großes aus dir zu machen.

Dass das nichts weiter als Opferfeminismus aus den tiefsten Ecken der depressiven Gedanken einer Fernsehredakteurin ist, ist Giulia Becker dabei egal. Das Video hat ihr schließlich ihre 15 Minuten Fame eingebracht. Wen interessiert da schon, dass diese Nachricht vollkommen kontraproduktiv zu allem ist, wofür echte Feministinnen in den letzten Jahrzehnten gekämpft haben: Mädchen können alles sein, solange sie ihr Ziel im Auge behalten und sich nicht durch gescheiterte Sirenen von ihrem Weg abbringen lassen.

ASOS

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere wundervolle Neuigkeiten über Musik zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Tally Weijl

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

149 Kommentare

Topman