Before Frank - Dank dieser intimen Fotos vermissen wir Amy Winehouse noch viel mehr

Natürlich ist Amy Winehouse viel zu früh gestorben, wer würde das auch bezweifeln. Als ich von ihrem Tod erfuhr, war ich nicht überrascht, aber am Boden zerstört. Ihre Musik war…
Before Frank

Dank dieser intimen Fotos vermissen wir Amy Winehouse noch viel mehr

Natürlich ist Amy Winehouse viel zu früh gestorben, wer würde das auch bezweifeln. Als ich von ihrem Tod erfuhr, war ich nicht überrascht, aber am Boden zerstört. Ihre Musik war nicht nur einfach Musik, kein seelenloser Pop, der sonst aus dem Radio dröhnt, sondern jeweils ein paar Minuten voller Herzschmerz, voller Hoffnung, voller Erfahrungen.

Doch der Ruhm, ja, der Ruhm war ihr Verderben. Das Geld, die Drogen, der Alkohol. Berühmt zu sein, das kann einen glatt fort reißen, in eine dunkle Parallelwelt voller Angst und Schmerz, aus der es kein anderes Entkommen zu geben scheint als Kokain und Whiskey. Natürlich ist Amy Winehouse viel zu früh gestorben, wer würde das auch bezweifeln.

Der Fotograf Charles Moriarty ist nicht nur ein großer Fan von Amy, sondern er hat auch ein Buch über sie herausgebracht, das er “Before Frank” getauft hat. Seine intimen Fotos zeigen Amy Winehouse zu einer Zeit, als ihr psychischer Absturz nur ein kleiner Schatten am Firmament war. Die Bilder, fernab vom Scheinwerferlicht. Das Buch könnt ihr hier kaufen.

Amy Winehouse Amy Winehouse Amy Winehouse Amy Winehouse Amy Winehouse Amy Winehouse Amy Winehouse Amy Winehouse
Strellson

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere wahnsinnige Neuigkeiten über Musik zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Strellson

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

3 Kommentare