Ficken fürs Vaterland - Die AfD glaubt, dass masturbierende Mädchen das deutsche Volk schwächen

Ihr flirtet mit der Alternative für Deutschland, weil das endlich mal eine standhafte und ehrliche Partei ist, die für das deutsche Vaterland eintritt, die unsere nationalen Grenzen gegen dreckige Flüchtlinge…
Ficken fürs Vaterland

Die AfD glaubt, dass masturbierende Mädchen das deutsche Volk schwächen

Ihr flirtet mit der Alternative für Deutschland, weil das endlich mal eine standhafte und ehrliche Partei ist, die für das deutsche Vaterland eintritt, die unsere nationalen Grenzen gegen dreckige Flüchtlinge und anderlei Gesindel verteidigt, die sich nicht zu schade dafür ist, die Farben Schwarz, Rot und Gold mit Stolz zu tragen? Vielleicht solltet ihr euch das Ganze nochmal überlegen.

Die AfD hat nämlich keine Lust darauf, dass heimische Mädchen und Frauen masturbierend in der Ecke liegen, wenn sie stattdessen auch für blonden Nachwuchs sorgen könnten. Ihr neuester Feind ist deswegen weder ein schwarzer Mann noch eine linke Liberale, sondern ein… Vibrator. Genau. Dieses Ding, das mit dem ihr euch nach einem langen Arbeitstag ein wenig Entspannung gönnt.

Ein neuartiges Sexspielzeug des Startups Laviu hatte beim diesjährigen Wettbewerbs „Future Sax“ des Landes Sachsen teilgenommen und gleich den dritten Platz belegt. Die überaus illustre Idee: Ein lautloser Vibrator. Das kam gut bei der Jury an, das Sextoy belegten den dritten Platz und die Firma kassierte 5.000 Euro. So weit, so gut. Gäbe es die AfD nicht.

In einer Pressemitteilung rechnet Thomas Hartung, der zweite Vorsitzende der sächsischen AfD, mit dem vibrierenden Teufelsgerät ab: “Wer die Entwicklung eines lautlosen Vibrators für innovativ hält und mit dem 3. Platz des „futureSAX‘-Wettbewerbs prämiert, muss sich fragen lassen, welches Technologie-Verständnis er vertritt. War Sachsen früher stolz auf Erfindungen wie die Lochtrommelwaschmaschine, den mechanischen Webstuhl oder die erste funktionstüchtige in Deutschland gebaute Dampflokomotive, sollen es heute Sexspielzeuge sein. Dafür auch noch 5000 Euro Preisgeld auszureichen ist ebenso hanebüchen wie die Idee von ‘Onkel Ahmed-Läden’.”

Wenn sich eine Frau also lieber einen Vibrator statt einen deutschen, stählernen Mann ins Bett holt, dann ist sie nicht zur faul zum Gebären, sie gefährdet damit unser aller Vaterland. Denn Sexspielzeug ist schuld daran, dass Deutschland langsam ausstirbt und gleichzeitig von Asylanten überrollt wird. Danke, Alternative für Deutschland, dass ihr uns die Augen geöffnet habt.

Was genau ist sein Problem? Thomas Hartung verweist darauf, dass sich die SPD Sachsen gern als Familienpartei inszeniert. „‚Eine Gesellschaft ohne Kinder hat keine Zukunft.‘ tönt es im Landesprogramm 2014; oder auch ‚Wir stellen die Zukunft der Kinder in den Mittelpunkt unserer Politik‘. Die Förderung von Sexspielzeug ist so ziemlich das Gegenteil.“

“Liebe AFD, macht euch doch um masturbierende Frauen nicht so viele Sorgen,” schreibt Silvia Follmann bei Edition F. “Wenn Frauen mehr Orgasmen und ein erfülltes Sexleben haben – ob mit Mann, Frau oder ganz alleine – dann führt das im Zweifel zu mehr Lust auf Sex und nicht umgekehrt. Und bei mehr Sex steigen auch die Chancen auf mehr Kinder – und das ist doch genau das, was die Partei sich so sehnlichst wünscht, nicht wahr? Vielleicht sollte man über die Anti-Vibrator-Haltung also noch einmal nachdenken.”

Und Christine Kewitz fügt drüben bei VICE hinzu: “Ein “Armutszeugnis” sei die Innovationsförderung der sächsischen SPD. Stellt sich natürlich die Frage, ob die AfD-ler keine Lust haben, Kinder zu zeugen, nur weil sie sich ab und zu mal selbst einen Orgasmus verschaffen. Der Gebrauch von Sexspielzeug gilt bisher in keiner Weise als Verhütungsmittel für eine Schwangerschaft. Weder beim Sex noch zwischen den einzelnen Akten. Nur als kleine Zusatzinfo, falls unter den Lesern der ein oder andere verwirrte Rechtspopulist ist.”

Meine Augen hat Thomas Hartung mit seinem feurigen Appell an weniger vibrierende und dafür mehr fleischige Penisse in meiner Vagina auf jeden Fall geöffnet. Mein Vibrator ist gerade im Müll gelandet, da wo er hingehört. Stattdessen suche ich mir einen Ronny, einen Bernd oder einen Kevin, damit ich so lange deutsche Kinder zeuge, bis das Land, auf dem wir stehen, von kleinen, blonden Köpfen geradezu übersät ist!

Mister Spex

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere interessante Neuigkeiten über Sex zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

s.Oliver

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

44 Kommentare

Superdry