Humanitäre Krise - In Tadschikistan werden junge Aktivisten entführt, gefoltert und ermordet

Tadschikistan befindet sich gerade inmitten der schlimmsten humanitären Krise der letzten 20 Jahre. Zumindest wenn man sich dabei auf die massenhaften Verletzungen der Menschenrechte konzentriert. Über die letzten Jahre hinweg…
Humanitäre Krise

In Tadschikistan werden junge Aktivisten entführt, gefoltert und ermordet

Tadschikistan befindet sich gerade inmitten der schlimmsten humanitären Krise der letzten 20 Jahre. Zumindest wenn man sich dabei auf die massenhaften Verletzungen der Menschenrechte konzentriert. Über die letzten Jahre hinweg wurden viele oft junge Aktivisten von der Polizei entführt, gefoltert und ermordet. Darunter Journalisten, Anwälte und Menschen, die auf Facebook, Twitter oder Instagram eine Meinung vertreten, die die der dortigen Machthaber widerspricht.

“Regierungen und Organisationen müssen die sich ständig verschlimmernden Zustände in Tadschikistan denunzieren,” fordern Vertreter von Human Rights Watch und Norwegen. “Sowohl die Vereinigten Staaten von Amerika als auch die Europäische Union müssen sich gemeinsam gegen Tadschikistan stellen und Reformen durch Sanktionen erwirken!”

Während tausende Menschen bereits aus dem Binnenstaat geflohen sind und in umliegenden Nationen Schutz vor den Handlangern ihrer Regierung gesucht haben, versucht Tadschikistan alles, um die als Terroristen deklarierten Kritiker und deren Angehörige zurück ins Land zu holen und dort zu bestrafen. Viele junge Aktivisten verschwinden einfach und tauchen nicht mehr auf.

Topman

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere interessante Neuigkeiten über News zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Puma

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: