Erhängt euch doch einfach! - Hier sind die zehn besten Beleidigungen, die fremde Menschen uns geschickt haben

Ganz Deutschland spricht von Hasskommentaren und wie sehr sie Menschen verletzen können. Doch ich sehe das ganz anders. Hasskommentare, die können sogar richtig Spaß machen. Wenn man sie laut vorliest…
Erhängt euch doch einfach!

Hier sind die zehn besten Beleidigungen, die fremde Menschen uns geschickt haben

Ganz Deutschland spricht von Hasskommentaren und wie sehr sie Menschen verletzen können. Doch ich sehe das ganz anders. Hasskommentare, die können sogar richtig Spaß machen. Wenn man sie laut vorliest und sich dabei vorstellt, dass sich tatsächlich jemand die Mühe gemacht hat, sie Wort für Wort in den Computer einzutippen und dann mit aller Ernsthaftigkeit abzuschicken. Das ist doch großartig! Deshalb haben wir an dieser Stelle einmal die zehn besten Beleidigungen gesammelt, die uns Leser in den letzten Jahren per Mail, Facebook oder in den Kommentaren zugeschickt haben. Das ist pures Gold, Leute, pures Gold!

Stefan schreibt: “Unter den Seiten, denen ich folge, sind tatsächlich auch ein paar wirklich echt und ganz doll peinliche Seiten – also echt tatsächlich voll krass peinliche und so. Ihr allerdings definiert „Peinlichkeit“ in Gänze komplett neu. Ihr seid quasi die Reptiloiden der Gossenjournaille, der Unfall, bei dem man nicht weggucken kann, gepaart mit beispielhaft hoch entwickeltem Satzbau. Zwei Fragen, die für mich am Ende aller A&P-Postings stets offen bleiben und wahrscheinlich nie mit der ihnen gebührenden Seriosität beantwortet werden werden: Schreibt man „AMY&PINK“ mit in den Lebenslauf, wenn man sich nach der journalistischen Karriere dort für einen ernsthaften Beruf bewirbt? Und: Gibt es eigentlich Artikel, die nicht unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluss verfasst wurden? Wie auch immer – weiter so, ganz, ganz großes Tennis!”

Natalie schreibt: “Das ist ja wohl der größte Scheiß, den ich diese Woche gelesen habe. Seid ihr alle doof? Werd endlich erwachsen, Schätzchen! Und gib deinem Geschreibsel einen Sinn! Der Text ist unerträglich langweilig. Da hilft kein Ficken, kein Koks und kein Assi-Frühstück. Was für ein überzogener Hipster-Bullshit! AMY&PINK titelt wie ein kleingernegroßes pubertäres Möchtegern-gegen-den-Strom schwimmendes Onlinemagazin. Liegt sicher daran, dass sie genau das sind. So ein Bullshit! Schade. Diese Onlineredaktion ist imagetechnisch so gut wie am Ende! Hohlbratzenfunk, mehr nicht!”

Robin schreibt: “Du bist echt das härteste Opfer, das ich je gesehen habe! Ich bin in Berlin geboren und lebe hier mein ganzes Leben, und wegen Leuten wie dir ist die Stadt so abgefuckt, auch wenn du das zumindest ziemlich gut hingekriegt hast. Mein Tipp: Zieh du doch lieber weg, denn Berlin ist nicht deins, du bist eine Zugezogene und hast somit für mich noch nicht einmal den Anspruch, dich Berlinerin zu nennen (was du wahrscheinlich dennoch tust, obwohl du aus dem hinterletzten Kaff zugezogen bist). Wahrscheinlich bist du die erste die nachts irgendwo kotzt, aber ein gutes Beispiel was die Stadt mit Opfern wie dir macht – unbegrenzte Möglichkeiten tun offenbar nicht jedem gut. Verpiss dich bitte!”

Cassandra schreibt: “Das is das Peinlichste, was ich in meinem Leben gelesen habe und ich wünschte ich hätte es nicht getan. Du naive und grundlos arrogante, traurige Existenz einer Frau! Dein Horizont reicht scheinbar nicht über dein dreckiges Schlafzimmer hinaus! Ihr unterbelichteten Junkiefressen solltet einfach Mal das Maul halten! Hier ist mittlerweile das selbe Unterschichten Niveau wie bei Vice. Mein Gott, seid ihr alle abgewichst! Einfach nur ekelhaft und Pseudo-Schreiberling-Ba-Pfui! Ich bin zum Glück erwachsen geworden!”

Vince schreibt: “So lächerlich, Scheiß Hippies, Studenten und asoziale Menschen, verpisst euch endlich! Die Kommentare zu eurem behinderten Artikeln sind immer viel geistreicher und unterhaltsamer als all eure Texte zusammen! Ihr solltet eine Stadt aufmachen, in der ihr nur dumme Leute, und damit meine ich euch, steckt, dann könnt ihr dort in Ruhe Party machen und anschließend verrecken! Steckt eure Nase mal weniger in weißes Pulver und geht zurück auf die Schule und macht ‘ne Drogentherapie! Dann habt ihr vielleicht noch die Chance auf ein normales Leben ohne One-Night-Stands und falsche Freunde! Wie traurig, dass ihr eure Leser für so dumm verkauft!”

Sara schreibt: “Leider sind eure Artikel einfach nur schade. Du findest es bestimmt auch geil, wenn man dich auf dein Nerdsein reduziert. Oder darauf, dass du auf minderjährige Titten stehst (im Übrigen: deinen Feminismus-Standpunkt kauft dir keiner ab, denn deine Taten und Worte sprechen dagegen. Ob du es dabei gut oder böse meinst steht gar nicht zur Debatte, aber Tittenblättchen und so einige Sprüche über die man lachen kann lenken ganz ins Gegenteil von dem, was du gerade geschrieben hast). Das nervt auch. Jetzt kannst du natürlich sagen: mir doch egal auf was man mich reduziert. Aber das ist halt das Problem in unserer Gesellschaft. Ich bin jeder Frau dankbar, die sich zur unbeliebten Querulantin macht, nur damit ich mir ‘nen Plastikpenis ansetzen und wie jeder Typ in die Straßenecke pissen darf.”

Valerie schreibt: “Oh mein Gott, wie schlecht das hier alles ist! Ich würde voll gerne ‘nen super behinderten Kommentar da lassen, aber da ja jeder Kommentar hier schon so behindert ist, wäre das auch nix Besonderes. Allen voran im übrigen ein ultra behinderter Artikel… Ganz egal wie schlecht eure Artikel sind, die Kommentare bedienen noch mehr Klischees. Selten so eine hirnlose, hin gerotze Scheiße gesehen. Eure Texte aus der Gosse gehören verboten! Verpiss dich, keiner vermisst dich! Und lass dich ja nicht von mir erwischen, du dumme Futt! Ich sag lieber nichts mehr, jedes weitere Wort wäre pure Verschwendung!”

Christian schreibt: “So was kommt dabei raus, wenn verwirrte Gören angestrengt versuchen, sich ernsthafte Gedanken zu machen. Eigentlich schade um den Blog. Anstatt über die Jahre erwachsener und klüger zu werden, geht es zielsicher hinab in die Belanglosigkeit. Wer gibt AMY&PINK eigentlich Geld? So einen Schwachsinn kann doch niemand gut finden. Hoffentlich geht euer Projekt demnächst voll gegen die Wand und ihr werdet arbeitslos. So einen Scheiß habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Wie dumm und peinlich muss man sein, um so einen Artikel zu veröffentlichen? Bleibt nur zu hoffen, dass du schnell wieder in das Loch findest, aus dem du heraus gekrochen bist, du kleine nach Aufmerksamkeit suchende Bitch!”

Ephra schreibt: “Klar, wir ficken jeden Tag mit drei anderen Leuten. ich selbst ficke alle zwei Wochen Leute, die ich seit 5 Minuten kenne. So einfach war es noch nie einfach alles auf Anhieb ansprechen und irgendwo ‘ne schnelle Nummer schieben zu können. Ich erzähle die Geschichte vom Pferd und die Mitleidstour zieht auch immer. Am liebsten ficke ich nicht allzu lange und verpiss mich dann auch schnell wieder. 3 – 5 Minuten reichen ja zum Ficken. Hauptsache man muss nicht selber Hand anlegen und kann den anderen erzählen, welches Topmodel man schon hatte. Es ist doch wirklich so: Ansprechen, ficken, abhauen. Niemand hat Probleme damit. Ich finde alle 2 – 3 Tage eine zum Ficken. Natürlich ficken die auch andere, aber wen kümmert’s, Hauptsache gefickt. Ficken ist doch was Schönes. Ihr Mongos!”

Denise schreibt: “Wow, wie langweilig! Könnt ihr euch nicht einfach mal erhängen? Damit wäre uns wirklich allen eine Freude gemacht! Berlin ist hässlich, stinkt und ist voller Menschen, deren Hauptthema Berlin ist. Gelungene Antiwerbung in doppelter Hinsicht. Sich damit zu brüsten, alle Dealer mit Vornamen zu kennen, stolz auf einen Platz auf der Gästeliste zu sein und mit fremden, minderjährigen Jungs aus schlechten Clubs zu vögeln, ist echt kein Zeichen von hohem Intellekt. Eure Artikel sind echt nur noch ein Ruf um Hilfe! Geh lieber mal deine Großeltern oder deine Familie besuchen! DAS ist nämlich wirklich wichtig!”

Tally Weijl

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

s.Oliver

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: