Peter Kaaden - Naaked - In Berlin wurden am Wochenende riesige weibliche Geschlechtsteile gefeiert

Wer auf offen gelegte Geschlechtsteile aller Formen, Farben und Größen steht, der darf sich in Berlin zu jeder Tageszeit wie zu Hause fühlen. Ob bei Tag, ob bei Nacht, irgendwo…
Peter Kaaden - Naaked

In Berlin wurden am Wochenende riesige weibliche Geschlechtsteile gefeiert

Wer auf offen gelegte Geschlechtsteile aller Formen, Farben und Größen steht, der darf sich in Berlin zu jeder Tageszeit wie zu Hause fühlen. Ob bei Tag, ob bei Nacht, irgendwo gibt es junge Menschen, die ihre behaarten oder fein säuberlich rasierten Löcher, Hügel und Erhebungen jedem präsentieren, der Lust darauf hat, sich an ihnen zu ergötzen. So wie ich.

Der Berliner Fotograf Peter Kaaden scheint ebenfalls ein großer Befürworter weiblicher Körperöffnungen zu sein, so feierte er doch am vergangenen Wochenende im STUDIOLO Berlin mit bekannten Namen aus der umliegenden Medien-, Musik- und Kulturwelt und jeder Menge kühler Getränke seine neueste Ausstellung mit dem bedeutsamen Titel “Naaked.” Zu sehen sind große Detailaufnahmen mädchenhafter Eigenheiten, die Peter mit der Kamera seines Zahnarztes geschossen hat.

„Ich wollte das Gerät an Dingen ausprobieren, die ich mag, wie zum Beispiel nackte Körper“, erzählt uns Peter. „Plötzlich konnte ich Details erkennen, die ich vorher nicht gesehen hatte. Ich war den Körpern näher als je zuvor!“ Wolltet ihr nicht schon immer einmal eine überdimensionierte Muschi oder ein paar feste Brüste in eurem Wohnzimmer hängen haben? Dann schaut bis spätestens 8. Oktober im STUDIOLO Berlin am Moritzplatz in Kreuzberg vorbei und erwerbt eines der freizügigen Kunstwerke.

Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked Peter Kaaden - Naaked
Puma

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere faszinierende Neuigkeiten über Kunst zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Jack & Jones

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

1 Kommentar

  • Susanne

    Ich kann diese Berliner Hipster irgendwie nicht ernst nehmen. Durch die gezwungen und gewollte Superdarstellung (durch deren Klamotten) wirken Sie einfach lächerlich.