Vater des Jahres - Wenn dein Sohn eine Barbie-Puppe will, dann reagierst du so – und nicht anders

Ich kenne genügend Hohlbirnen, die es irgendwann einmal geschafft haben, ihre weiße Ladung in ein armes, weibliches Wesen zu katapultieren und den daraus entstandenen Sohn durch bildungsfernen Dünnschiss zu erziehen.…
Vater des Jahres

Wenn dein Sohn eine Barbie-Puppe will, dann reagierst du so – und nicht anders

Ich kenne genügend Hohlbirnen, die es irgendwann einmal geschafft haben, ihre weiße Ladung in ein armes, weibliches Wesen zu katapultieren und den daraus entstandenen Sohn durch bildungsfernen Dünnschiss zu erziehen. Mit einer Überzeugung, die weh tut. Das färbt dann sogar auf das intelligenteste, kultivierteste und modernste Kind ab.

Mikki hier ist anders. Sein Sohn hatte zum Geburtstag zweimal aus Versehen das gleiche Geschenk bekommen, also sind sie zu einem Laden in der Nähe gefahren, in dem sein Sprössling ein Geschenk umtauschen durfte. „Such dir aus, was du willst“, sagte Mikki. Und sein kleiner Mann kam breit grinsend mit einer Arielle-die-Meerjungfrau-Barbie im Arm zurück.

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten, wie ein Vater reagieren kann. Entweder er entreißt dem Sohnemann die Puppe und drückt ihm ein Rennauto, einen Roboter oder einen Truck in die Hand. Oder aber er strahlt vor Glück und sagt ihm, dass er ihn immer lieben wird, egal, wie sein Leben verlaufen wird. Und wenn sein Sohn mit einer Barbie-Puppe spielen will, dann soll er gefälligst mit einer Barbie-Puppe spielen!

Superdry

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Topshop

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

14 Kommentare

  • Eva

    Wieso auch nicht!

  • Nicolai

    Die Reaktion ist schon cool und in Ordnung aber ich verstehe nicht genau, warum man überhaupt Rückschlüsse auf die künftige sexuelle Orientierung eines Kindes macht, wenn ein Junge mit einer Barbie spielen will. Vielleicht hatte er einfach Bock darauf, mit einer Barbie zu spielen und Punkt. Dass man hiermit homosexuelle Neigungen assoziiert heißt doch vielmehr, dass man immer noch in Klischeebildern denkt und einordnet.

    • Lisbeth

      Denke eher, er wollte ihm damit zu verstehen geben, EGAL wohin du dich entwickelst, du wirst immer geliebt ;) also nicht unbedingt auf die Barbie bezogen, sondern allgemein …

  • Ingo

    Das ist schon ziemlich oberflächlich gleich so zu reagieren. Natürlich ist es schön, dass er so denkt. Aber ist das nicht ein wenig übertrieben auf den Wunsch nach einer Barbie so zu reagieren. Muss ja nicht zwangsläufig homosexuell sein der Kleine.

  • Marvin

    Als ich mir in jungen Jahren eine Barbie Puppe gewünscht habe habe ich sie von meinen Eltern halt bekommen, ohne das daraus eine große Sache gemacht wurde. Was auch immer daran so spektakulär ist, dass man ein youtube video davon drehen muss.

  • Anne-Marie

    Nur weil er ein Junge ist, heißt das nicht, dass er nicht mit “Mädchensachen” spielen kann/darf. Andersrum ist es doch auch gar nicht schlimm, wenn Mädchen mit Autos oder dergleichen spielen.

  • Jana

    Schau es dir an!

  • Ina

    Er tut ja schon so als hätte sein Sohn ihm grad gesagt er habe sich in seinen kindergartenfreund verliebt. Ob er mit einer Puppe oder einem Rennauto spielt hat doch nichts mit der Sexualität zutun sondern mit dem wie es den Kindern in den Medien ständig vorgehalten wird. Ich hatte als Kind viel lieber Lego Technik und Actionfiguren als langweilige Barbiepuppen. Dennoch eine coole Reaktion.

  • Juli

    Ich komm auch nicht dahinter was daran spektakulär sein kann … Mein Sohn kämmt am einen Tag der Barbie die Haare und macht ihr Spangen rein, später kommen aus dem selben Zimmer Transformer-Saurier Geräusche und ferngesteuerte Autos scheppern durch den Flur … WTF?

  • Wolfgang

    Puppe ja, Barbie nicht unbedingt.

  • Esra

    Na, so wie der Kleine am Schluss schreit, scheint er ziiiemlich verzogen zu sein! Kein Wunder auch, wenn man bei allem von Kind auf gefilmt wird, lol :D
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

  • Jey

    Was ist daran jetzt besonders? Heut zu Tage werden aus an sich für die Menschen seltsamen Sachen für besonders erklärt.. komisch. meine Brüder haben sich früher auch Barbiepuppen zu Weihnachten gewünscht, haben sie bekommen :D

s.Oliver