Fallout, FIFA, Final Fantasy - Die gamescom beweist, dass Spieler die besseren Menschen sind

Wow. Die gamescom in Köln ist nun schon zwei Wochen her und dürfte jetzt niemanden mehr interessieren, aber hey: Ich war schon immer ein Schnellchecker. Und weil wir auf AMY&PINK…
Fallout, FIFA, Final Fantasy

Die gamescom beweist, dass Spieler die besseren Menschen sind

Wow. Die gamescom in Köln ist nun schon zwei Wochen her und dürfte jetzt niemanden mehr interessieren, aber hey: Ich war schon immer ein Schnellchecker. Und weil wir auf AMY&PINK in den letzten Tagen eine eher unfreiwillige Sommerpause hatten, habe ich mir gedacht: Hau doch noch die schönen Fotos raus und nenne ein paar Spiele, auf die du dich wirklich, wirklich freust.

Gesagt, getan. Tatsächlich war ich nur am Mittwoch am Start, weil ich Angst davor hatte, dass ich ansonsten Panikattacken bekomme, was mir gerne einmal bei riesigen Menschenansammlungen passiert, wenn ich auch an den Besuchertagen dort herum hüpfen müsste. Außerdem interessierte ich mich eh nur für eine Handvoll Games – also alles easy.

Kurz im Schnelldurchlauf, was mein Herz höher schlagen ließ: “Fallout 4” bumste mich in der Präsentation vollkommen weg. Wer sich über die Grafik aufregt, der hat nichts verstanden. Bei “Fallout” geht und ging es immer um die riesige Welt, um die Menschen, um die Geheimnisse, um die Entdeckungen, um sein eigenes Abenteuer. Und nicht um reale Bilder.

Auf einer Bühne haben jede Menge Leute “Final Fantasy XIV – Heavensward” gezockt – und ich muss mich jetzt als Nerd outen, wenn ich sage, dass ich das Game seit einigen Wochen regelrecht durchsuchte – und das, obwohl ich mir als Tank wirklich, also wirklich, Mühe gebe – und trotzdem regelmäßig versage. Aber hey: Vielleicht wird das ja noch.

Bei Nintendo war ich auch, dort dürfte jedem Kindgebliebenen das Herz aufgehen. “Super Mario Maker“, “Star Fox Zero“, “The Legend of Zelda – Tri Force Heroes“: Die Japaner setzen ganz auf Retro und vielleicht haben sie auch meine Liebe für meine damalige Religion wieder geweckt. Wird es also doch mal Zeit für eine Wii U, oder warte ich lieber gleich auf die neue Konsole? Hm…

Die Präsentation von “Horizon: Zero Dawn” habe ich leider verpasst, dabei fand ich den Trailer superinteressant. “Anno 2205” würde ich auch gern mal anzocken, sobald es draußen ist. Von “Life is Strange” habe ich zumindest mal die erste Episode ausprobiert, ist auch ganz nett. Bei “Super Street Fighter V” wurde ich hingegen in Grund und Boden geprügelt, durch diesen riesigen Controller bekam ich nicht einmal einen einzigen Hadoken aus Ryu heraus – das war auf dem Super Nintendo eindeutig einfacher.

Ansonsten habe ich mich zusammen mit Maik von LangweileDich.Net zuerst auf der EA-Party in andere Sphären gefeiert und anschließend die YouTube-Party gecrasht, mit Tim von Pixelburg über die Zukunft der Podcasts geplaudert, den Rocket Beans über die Schultern geguckt, einen belgischen Geheimtipp namens “Guns, Gore & Cannoli” gezockt und im Holiday Inn Express in Troisdorf gepennt. Inklusive kostenlosem W-Lan, leckerem Frühstück und Beyoncé-Soundtrack im Eingangsbereich, versteht sich.

Ob ich die gamescom auch nächstes Jahr wieder besuchen würde? Auf jeden Fall! Nicht etwa, weil irgendwelche PR-Heinis Unsinn nach Unsinn ins Mikro brüllen, weil es kostenlose Schlüsselanhänger gibt (wow…) oder weil man mehrere Stunden anstehen darf, um 10 Minuten lang sein Lieblingsspiel angucken zu dürfen. What the… Nein. Sondern weil die gamescom beweist, dass Videospiele unterschiedlichste Menschen, unabhängig von Geschlecht, von Kultur, von Status, zusammen bringen. Und weiter zusammen bringen werden. Hoffentlich.

gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom gamescom
Etsy

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere interessante Neuigkeiten über Games zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

ASOS

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

2 Kommentare