Der neue Rechtsradikalismus - Meine Hobbys: Lesen, schwimmen und Ausländer auf Facebook hassen

Ein Jugendlicher liegt blutend an einer Wand, während der Schläger mit Daumen hoch in die Kamera grinst. Das Foto macht in den sozialen Netzwerken die Runde. Ein linker Aktivist, der…
Der neue Rechtsradikalismus

Meine Hobbys: Lesen, schwimmen und Ausländer auf Facebook hassen

Ein Jugendlicher liegt blutend an einer Wand, während der Schläger mit Daumen hoch in die Kamera grinst. Das Foto macht in den sozialen Netzwerken die Runde. Ein linker Aktivist, der von einem Rechtsextremen verprügelt wurde. Die Kommentare dazu: „Alles richtig gemacht, immer drauf auf die rote Brut!“ Und: „Selbstmord gegen Rechts, das wäre doch die Lösung!“

Der neue Rechtsradikalismus ist in Deutschland längst kein Randphänomen mehr. Die sozialen Medien helfen Menschen dabei, vermeintlich anonym gegen Flüchtlinge zu hetzen, Migranten zu denunzieren und politisch Andersdenkende zu beleidigen. Der digitale Hass erstreckt sich dabei auf alle Schichten der Bevölkerung, vom dumpfen BILD-Leser bis hin zur akademischen Elite.

Das Blog Kartoffeln im Netz fischt regelmäßig die furchterregendsten Aussagen „besorgter Bürger“ heraus und lädt sie als Screenshots auf Tumblr und Facebook hoch. Allein die Tatsache, dass wir uns mit Leuten, die so vollgepumpt mit Feindseligkeit gegenüber anderen Menschen sind, ein gemeinsames Land teilen, ist einfach nur erschreckend und besorgniserregend.

Foto: CC BY-NC 2.0 Volker Bohn

Strellson

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere großartige Neuigkeiten über News zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Strellson

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

7 Kommentare

  • Oliver

    die Linksradikalen haben bei der Frisurwahl aber auch kein glückliches Händchen :P

  • Irgendt

    Äußerst weitsichtig gleich alle Menschen deutscher Herkunft mit Seitenscheitel als Nazis abzustempeln.
    Derartiger Frisurenrassismus erinnert schwer an die vermeintlich feindliche Gegenseite. Blinder Aktionismus richtete sich ja bekanntlich damals gegen Lockensträhnen und lange Bärte.
    Ein weiterer Beweis dafür, dass die intolerantesten Menschen immer noch die Toleranten sind.
    Wie dumm ihr einfach nur seid ^^

  • Thomas

    es ist ja nicht nur die Frisur. An Nazis ist alles scheisse.

  • Mimi

    Abernazis heißen die heute. #saschalobo

  • Sascha

    Einfach mal die Fresse halten,wenn man keine Ahnung hat: -Man pocht auf die ach so wertvolle Freizügigkeit innerhalb der EU und verzichtet auch nach katastrophalen Ergebnissen bei den G7-Grenzkontrollen auf die Wiederaufnahme der Kontrollen. Wohlwissend, dass dies die illegale Einwanderung und grenzübergreifende Kriminalität begünstigt.

    – Man schickt die Marine ins Mittelmeer auf eine vordergründig humanitäre Mission. Wohlwissend, dass sich diese Übernahme von Schleusertätigkeiten die Flucht übers Mittelmeer noch attraktiver macht.

    – Man lässt Islamisten ungestört in deutschen Städten rekrutieren. Wohlwissend, dass die dadurch produzierten Islamisten im Nahen Osten für weiteren Flüchtlingsnachschub sorgen.

    – Man diffamiert alles und jeden der von der staatlich verordneten Doktrin der Toleranz und Weltoffenheit abweicht. Wohlwissend, dass dadurch soziale Spannungen entstehen, die das Volk spalten und in die Resignation treibt.

    – Man schafft massivste finanzielle Anreize für Wirtschaftsflüchtlinge indem man die Leistungen auf ein Level erhöht, dass eine Flucht nach Deutschland extrem attraktiv macht. Wohlwissend, dass dies zu einer Verstärkung der Flüchtlingsstroms führt.

    – Man lässt den Bürger faktisch nichts mehr mitentscheiden. Das System der repräsentativen Demokratie führt dazu, dass keine existentiellen Prozesse zeitnah beeinflusst werden können. Wohlwissend, dass der Deutsche sowieso wieder sein Kreuzchen irgendwo bei SPD oder CDU machen wird weil er nicht kapiert das es zwischen seinem Kreuzchen und seiner Lebensrealität einen Zusammenhang gibt.

    – Man etabliert einen der weltweit höchsten Steuersätze, mit denen man die scheinbare Rettung gescheiterter Korrupt-Staaten und Zocker-Banken finanziert. Wohlwissend, dass den Deutschen immer weniger in der Tasche bleibt und somit das Kinderkriegen schon aus finanziellen Gesichtspunkten unattraktiv wird.

    All diese Faktoren spielen in idealer Weise einer hochprofitablen Asylindustrie in die Hände. Man kann sich am Ausverkauf deutscher Städte eine goldene Nase verdienen. Hausbesitzer schmeissen Studenten raus weil sie für Flüchtlinge mehr Geld bekommen.

    Und all das um eine mittlerweile diffus gewordene, aber mit allergrößtem Nachdruck der politisch-medialen Kaste propagierte, Kriegsschuld zu tilgen.
    Der Deutsche wird reduziert auf seine Verfehlungen. Seine entscheidenden positiven Einflüsse auf die gesamte menschliche Zivilisation werden ausgeblendet.

    Deutschland ist zum Konzentrationslager für Deutsche geworden. Sie arbeiten ihrem eigenen Tod entgegen und sind dabei noch produktiv für ihre Henker. Aber damit nicht genug: Sie feiern sich dabei als weltoffen und tolerant.

    Wird der Deutsche aus diesem Fiebertraum erwachen und sich irgendwo in diesem Land ein Refugium schaffen können, in dem seine Kultur und seine Werte überdauern können oder wars das?

    Daß es Antirassisten nicht um die armen Ausländer geht sondern darum Deutsche zu verfolgen und zu vernichten sieht man auch daran daß wenn Deutsche sich verziehen und unter sich sein wollen die Antirassisten ihnen hinterherkommen und sich beschweren daß die Deutschen sich den Asylanten entziehen, wie man in diesem Video schön sehen kann:

    “Völkisch” families settle in villages, German media calls them “Nazis”, “antisemitic”, “racist”

  • Der neue Rechtsradikalismus – Meine Hobbys: Lesen, schwimmen und Ausländer auf Facebook hassen |

    […] Original Artikel: Meine Hobbys: Lesen, schwimmen und Ausländer auf Facebook hassen […]

  • Ally

    Wenn ich solche idiotischen Kommentare lese, kann ich praktisch sehen wie sich der Zorn durch meinen Körper frisst. Ich denke diejenigen, die glauben Flüchtlinge und Migranten würden ihnen die Arbeitsplätze stehlen, ihre Töchter vergewaltigen und mutierte Ebola-Krebs-Aids-Viren mitbringen, die haben ihren gesunden Menschen verstand schon vor langer Zeit verloren. Im Ernst, denen ist nicht mehr zu helfen.

    Genau wegen diesen Idioten denkt der Rest der Welt, hier in Deutschland gäbe es nur Nazis. Nur weil im eigenen Leben anscheinend so einiges Schief läuft, darf man die Schuld dafür nicht bei anderen suchen. Die hier aufgelisteten Zitate sind einfach nur grausam. Ich habe noch nie in meinem Leben etwas derart unmenschliches gesehen.

Strellson