Aufklärung für Kinder - Das norwegische Fernsehen hat mir mehr über Sex beigebracht als die BRAVO

In der Grundschule hatte ich drei manifestierte Meinungen zu Geschlechtsverkehr. Erstens: Mit mir stimmte etwas nicht, weil ich einen Ständer bekam, sobald die Streberin Christina das Klassenzimmer betrat. Zweitens: Für…
Aufklärung für Kinder

Das norwegische Fernsehen hat mir mehr über Sex beigebracht als die BRAVO

In der Grundschule hatte ich drei manifestierte Meinungen zu Geschlechtsverkehr. Erstens: Mit mir stimmte etwas nicht, weil ich einen Ständer bekam, sobald die Streberin Christina das Klassenzimmer betrat. Zweitens: Für echten Sex müsse man den Penis in den Hintern des Mädchens schieben, da ist schließlich das Loch. Und drittens: Sobald man das tut, hat man AIDS. Ende und aus.

Klar, das änderte sich irgendwann, als wir im Biounterricht anfingen, Filme über Achselhaare, Schwangerschaften und den Stimmbruch aus den frühen Achtzigern zu gucken. Oder als die BRAVO Brüste und Schamhaare von Mädchen zeigte, die cool und mutig zugleich waren. Oder als mein Kumpel Marc mir eine CD zusteckte, auf der tschechische Frauen in versifften Saunas vögelten. Viel mehr als den puren Mechanismus des Rein und Raus und verwirrendes Stöhnen brachten mir Jana und Luzie aber auch nicht bei.

Das norwegische Fernsehen will mit seiner achtteiligen Serie “Newton: Pubertet” diese Unwissenheit gleich in den frühen Kinderjahren stoppen. Auf erstaunlich direkte und unpeinliche Art und Weise erklärt die Moderatorin Line Jansrud dem jungen Publikum mit englischen Untertiteln, was es mit den sprichwörtlichen Bienchen und Blümchen auf sich hat – und warum ich bei Christina einen Ständer bekam.

Puma

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere verrückte Neuigkeiten über Sex zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Puma

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

3 Kommentare