Drama Queens und Fremdgeher - Frangelico sucht und vergibt euch eure Sünden

Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein, heißt es ja so schön – und, oh, was für ein Zufall – gerade ist kein Felsen da, der euch meine Unschuld…
In Kooperation mit Frangelico
Drama Queens und Fremdgeher

Frangelico sucht und vergibt euch eure Sünden

Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein, heißt es ja so schön – und, oh, was für ein Zufall – gerade ist kein Felsen da, der euch meine Unschuld beweisen könnte. Ich kann mir eigentlich auch niemanden vorstellen, der tatsächlich von sich behaupten könnte, nie Mist gebaut zu haben – und gleichzeitig wirkt mein Leben ziemlich langweilig, wenn ich es Revue passieren lasse: bis auf nichtbezahlte GEZ-Gebühren, das ein oder andere Mal flunkern (ich hatte meine Gründe!) und gefälschte Studentenausweise mit 15 war kaum etwas dabei, was man als großes Vergehen bezeichnen könnte.

Okay, ich habe mal Nachrichten im Handy des Exfreundes gelesen. Aber so fand ich seinen kleinen Tinder-Flirt heraus. Gut, ich habe mal behauptet, ich wäre Zeitschriftenredakteurin, um mich aufs ausverkaufte Konzert zu schleichen. Der schlechte Sound und mein Karma haben dann aber für Gerechtigkeit gesorgt. Vielleicht bin ich eine richtige Drama-Queen – aber nur, wenn man mich auf die Palme bringt. Und ja, ich bin fasziniert von schönen Frauenhintern, die ich gern auch mal begrapsche und klaue regelmäßig das geile Essen von Marcel aus dem Kühlschrank, aber dafür… ich meine, es schmeckt so gut!

Wie gut, dass es hier aber nicht um mich geht und es so viele richtig böse Menschen da draußen gibt, die wirklich Dreck am stecken haben. In Kooperation mit Frangelico haben wir uns auf die Suche nach ihren Sünden gemacht und gefragt, was bisher das Schlimmste war, was sie getan haben. Namen wurden von der Redaktion übrigens nicht geändert und eigentlich habe ich jetzt Angst um meine Zahnbürste und meine Daten. Aber lest selbst und gesteht eure eigenen Schandtaten auf dem Online-Beichtstuhl – als Vergebung gibt es ein Shot-Set im Wert von 600 Euro zu gewinnen.

keyvisuals_v08

„Ich musste die 13. Klasse wegen Fehlstunden wiederholen, aber meine Fächerkombination wurde nicht mehr angeboten. Ich hatte echt keinen Bock mehr auf Schule, wollte aber unbedingt Design studieren – also habe ich mein Abizeugnis einfach gefälscht, da kamen mir die Grafik-Skills echt zugute. Nächstes Semester habe ich hoffentlich meinen Bachelor in der Tasche – und ganz ehrlich, danach interessiert sich eh keiner mehr dafür, wie ich vor Jahren in der Schule war.“
Ben, 27 – Designstudent

„Mein Mitbewohner und ich verstehen uns eigentlich ganz gut, aber der Typ treibt mich manchmal in den Wahnsinn. Er putzt einfach nie und weigert sich sogar, seinen Dreck im Bad aufzuräumen. Irgendwann hat es mir gereicht und ich habe mit seiner Zahnbürste ein paar Flecken vom Klo weggeschrubbt. Es hat sich so gut angefühlt, aber am nächsten Morgen konnte ich ihm nicht in die Augen sehen und habe heimlich seine Zahnbürste ersetzt. Ich glaube, er hat es nicht bemerkt“
Anna, 24 – Erzieherin

„Ich habe schon immer Wert auf ein gutes Aussehen gelegt und bin während der letzten Jahre ziemlich erfolgreich geworden – mit meinem eigenen Beauty-Blog. Wer aber über Schönheitsprodukte schreibt und sein Gesicht ständig in die Kamera hält, macht sich ziemlich angreifbar. Das „Problem“ habe ich durch ein paar Botox-Spritzen und eine Nasenkorrektur gelöst, von denen eigentlich keiner weiß. Und ich lege Wert darauf, dass das auch so bleibt.“
Julia, 26 – Beauty-Bloggerin

„Ich bin schon seit einer Weile mit meinem jetzigen Freund zusammen, aber irgendwie stehe ich einfach nicht mehr auf ihn. Vor Kurzem ist mir meine Jugendliebe wieder über den Weg gelaufen – nach ein paar Nächten, die wir durchgequatscht haben, sind wir im Bett gelandet. Der Sex, die alten Gefühle, unsere gemeinsame Geschichte: ich hätte für ihn mein komplettes Leben umgekrempelt. Blöd nur, dass er mir gestand, dass es für ihn eine einmalige Sache war und er in einer Beziehung ist. Ich blieb bei meinem Freund und habe es ihm nie erzählt – obwohl ich denke, dass er schon immer was geahnt hat.“
Anna, 31 – Chemie-Studentin

„Ich wundere mich immer wieder, wie leichtsinnig Menschen mit ihren Daten umgehen. Ich habe schon seit einer Weile mit der Hacker-Szene zu tun und kenne natürlich den ein oder anderen Trick – oder sagen wir, „digitalen Umweg“, den aber eigentlich jeder googeln könnte, wenn er wollte. Manchmal mache ich mir einen Spaß daraus, mich mit dem Laptop ins Café oder in Bibliotheken zu setzen und die Online-Unterhaltungen der anderen mitzulesen. Wenn man im selben Netz ist, dauert es keine zwei Minuten, sich unbemerkt ih ihre Profile zu hacken. Schlecht fühle ich mich dabei aber eigentlich nicht – schließlich könnten die sich einfach besser schützen.“
Manuel, 23 – Programmierer

„Mein Sohn ist 14 Monate alt und ich liebe ihn abgöttisch! Nur manchmal – da wünschte ich mir, etwas mehr von meinem alten Leben zurückzuhaben, als mein Freund und ich noch tun konnte, was wir wollten und keine Rücksicht auf Windelwechseln, Kindergeschrei und Babybedürfnisse nehmen mussten. Letzten Monat habe ich meine Mutter gebeten, auf den Kleinen aufzupassen, weil ich angeblich krank war – dabei sind wir den ganzen im Bett geblieben und hatten den Sex unseres Lebens. Ich bin so ein schrecklicher Mensch!“
Jana, 26 – Krankenschwester

“Ich überredete eine ehemalige Klassenkameradin, mit der ich früher einmal für einige Wochen zusammen war, dazu, statt zu ihrem Verlobten, der wegen eines komplizierten Beinbruchs im Krankenhaus lag, zu mir nach Hause zu fahren. Dort schlief sie dann den Nachmittag über mit mir und meinem besten Kumpel, der zufällig vorbei kam. Ihr damaliger Verlobter, der heute ihr Ehemann ist und mit dem sie zwei Kinder hat, weiß bis heute nichts davon.”
Marcel, 31 – Chefredakteur

„Ich war auf diesem Festival und das Zeltgelände war so riesig, dass ich echt Angst hatte, mich zu verlaufen. Von überteuerten Bier musste ich irgendwann so dringend aufs Klo, dass ich es sicher nicht geschafft hätte, das DIXI-Klo zu finden – also schnappte ich mir eine leere Ravioli-Dose und pinkelte einfach rein. An sich nichts Schlimmes, aber eklig war das schon irgendwie. Wobei – wenn Typen überall hin pinkeln können, möchte ich als Frau die gleichen Rechte genießen, richtig?“
Ines, 28 – Redakteurin

„Meine Eltern lieben mich und unterstützen mich, wo immer sie können. Allerdings verlangen sie auch eine Menge von mir und haben mich immer dazu gedrängt, mich um meine Karriere zu kümmern. Um mein Studium zu finanzieren, jobbe ich nebenbei, aber es reicht vorne und hinten nicht. Für ein Auslandssemester haben sie mir aber mit einem Teil ihres Bausparvertrags ausgeholfen, weil sie diese Erfahrung für sehr wichtig hielten – nur, dass ich in Barcelona nicht mal auf der Uni eingeschrieben war und die sechs Monate dort einfach nur mit Freunden abhing. Ich habe fest vor, ihnen die Kohle irgendwann zurückzuzahlen – aber erst muss ich mein Staatsexamen bestehen.“
Markus, 25 – Jura-Student

Passionata

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Etsy

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

2 Kommentare

  • LaPetiteMort

    Also ich weis ja nicht was ich von Anna, der 31 Jährigen Chemie-Studentin halten soll..

    Ich meine ok.. was er nicht weis, macht Ihn nicht heiß und so seid Ihr noch zusammen.. aber “Der Sex, die alten Gefühle, unsere gemeinsame Geschichte: ich hätte für ihn mein komplettes Leben umgekrempelt.”, sicher das du überhaupt noch mit deinem jetzigen Freund zusammen sein willst? Ich finde ja du bist es nicht Wert.. es ist schon dreist, das du das ihm überhaupt noch antust. Ob mit Ihm Schluss machen und sein Herz brechen besser ist? Ja! Auf alle Fälle! Wenn er dich beim nächsten Mal nämlich erwischt ist das noch viel schlimmer!

    Stell dir vor er hätte angenommen und nach einem Jahr verlässt er DICH genau aus diesem Grund! Hättest drauf geschissen und weiter gemacht oder würdest du bei AmyPink einbrechen und die oben abgebildete Pulle leer trinken, bevor es jemand bemerkt?

    Und zum nächsten Zitat von Jana, der 26 jährigen Krankenschwester.. das ist halb so wild.. ich meine ja.. ist jetzt nicht das gelbe vom Ei, aber manchmal will man einfach seine Auszeit.. es ist unfair dem Kind gegenüber, aber ein Tag an die Verwandten geben und sich seinem Schatz widmen.. da gibt es schlimmeres. Für den Sex eures Lebens war das eine Lüge die es Wert war^^

    Abschließend: Damit es fair ist und eventuell jemand anderes über meine “Fehler” Kritik ausüben kann, hier meine Story:

    Ich war im Türkei Urlaub in einem Ferienresourt und am letzten Tag hat ein Animateur geschafft mich zur Disco zu überreden (die sind so gut die Typen/Weiber!).
    Dort angekommen habe ich etwas die Stimmung auf mich einwirken lassen und wollte dann ganz unverbindlich auf die riesige Tanzfläche. Kaum angekommen, dachte ich mir “Was zur Hölle suche ich hier eigentlich? Naja egal habe ich halt mein Spaß ohne Erwartungen”.
    Und keine 10 Sekunden später habe ich diese extrem heiße Russin vor mir gesehen, habe Ihr in die Augen geschaut und musste dann lächeln. Anscheinend hat Ihr das gefallen und sie kam langsam in meine Richtung und hat mich angetanzt. Ich habe sofort mit gemacht und bin extrem aktiv gewesen! Ich habe meine Hüfte an Ihrem Po (beim antanzen) gerieben, so wie man es in den typischen Tanzfilmen sieht, und wurde auch gleich Geil.. ich wollte auch das sie es bemerkt und habe absichtlich provoziert, dass sie mein erregtes Glied spürt, dabei bin ich bin den Händen an Ihrem ganze Körper entlang und bis ich an Ihrem Glied blieb und da weiter gemacht hab.
    Ich dachte mir, es wird Zeit Sie zu küssen, aber sie blockte und zeigte mir Ihr Ehe/Verlobungsring. Es gab leider keine Wand an die ich mein Kopf hauen konnte, also versucht ich der Russin, die weder Türkisch, noch Deutsch, noch Englisch konnte, zu erklären das ich auf Toilette will (angeblich). Nach paar versuchen hat sie anscheinend verstanden, dass ich mit IHR da hin will und hat mir wieder Ihr Ring gezeigt. Da habe ich angedeutet, dass sie den abmachen soll.. plötzlich nach etwas weiterem Tanzen kam sie dann plötzlich an zum Küssen und so küssten wir uns des öfteren ziemlich heiß, zärtlich und erotisch und sie biss mir dabei immer auf die Unterlippe. Plötzlich packte Sie meine Hand und zerrte mich auf die Frauen Toilette..
    Später, als Ihre Tour (sie schien auch im Urlaub zu sein) langsam los musste und sie dann ging.. kam sie plötzlich wieder völlig fröhlich und wir küssten uns wieder, solange bis Ihr Freund völlig wütend kam und sie raus zerren musste, weil sie nicht mehr genug von mir bekam.. Hach war das herrlich, da fehlte nur noch das Kratzen am Rücken und es wäre Perfekt gewesen :)

    So.. ob es schlimm war? Naja, von Ihrer Seite aus vllt. ja, von meiner Seite aus sehe ich da kein Problem. Eventuell ist das schon etwas scheinheilig, dass ich Sie so verführt habe, aber man hat schon bemerkt, dass sie in Ihrer jetzigen “Beziehung” unglücklich ist. Eventuell konnte ich Ihr die Augen öffnen oder zumindest einmal im Leben das wundervolle Gefühl geben begehrt zu sein und in voller Leidenschaft zu geraten. Ich könnte mir gut vorstellen, dass sie heute noch an den Tag zurück denkt.