Wasteland - In was für einer Zeit leben wir eigentlich?

Den lieben, langen Tag verbringen wir auf Snapchat und Instagram und Facebook und Twitter und Periscope und Youtube und WhatsApp und Twitch. Das ist schon so dermaßen zur Normalität geworden,…
Wasteland

In was für einer Zeit leben wir eigentlich?

Den lieben, langen Tag verbringen wir auf Snapchat und Instagram und Facebook und Twitter und Periscope und Youtube und WhatsApp und Twitch. Das ist schon so dermaßen zur Normalität geworden, dass wir bereits gar nicht mehr reflektieren, wie krass das Ganze eigentlich ist, wenn man einmal kurz innehält und länger als zwei Sekunden darüber nachdenkt.

Vor einigen Jahrzehnten wäre das alles undenkbar gewesen, dass wir irgendwo auf der Welt stehen, das iPhone rausholen und in just dieser Sekunde Menschen auf der ganzen Welt Fotos, Sprachnachrichten und selbst ganze Videos von unseren Abenteuern schicken, sie an unserem Leben teilhaben lassen. Unzensiert und echt – mit Katzen-Stickern dekoriert.

Nadia Bedzhanovas Kurzfilm “Wasteland” scheint nicht mehr als ein Zusammenschnitt von ein paar Kids in zu sein, die in Moskau, New York und Paris vor sich hin nerden, aber im Grunde ist er ein Zeitdokument für die Ewigkeit, der den nachfolgenden Generationen ein Gefühl davon vermitteln wird, wie und mit welchen Werkzeugen wir im Jahr 2015 die digitale Vernetzung der Welt erlebt und mitgestaltet haben. Und das ist ein sehr schöner Gedanke, ein sehr schöner.

Foto: Nadia Bedzhanova

Topshop

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere spannende Neuigkeiten über Games zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Etsy

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

5 Kommentare

Tally Weijl