Fashion Revolution - Dieses Video zeigt, warum 2 Euro für ein T-Shirt einfach zu wenig sind

In dieser Welt geht viel Unrecht vor sich, das wissen wir, das akzeptieren wir, das ignorieren wir – so gut wir eben können. Tiere leiden in Schlachthäusern, so ist das…
Fashion Revolution

Dieses Video zeigt, warum 2 Euro für ein T-Shirt einfach zu wenig sind

In dieser Welt geht viel Unrecht vor sich, das wissen wir, das akzeptieren wir, das ignorieren wir – so gut wir eben können. Tiere leiden in Schlachthäusern, so ist das eben, Flüchtlinge ertrinken im Meer, so ist das eben, Kinder nähen unsere Klamotten, so ist das eben. Betroffen sind wir immer erst dann, wenn dieses Unrecht an uns heran tritt. Ganz nah, ganz persönlich.

Auf dem Berliner Alexanderplatz stand plötzlich ein türkiser Automat, direkt vor dem Primark-Tempel, in dem täglich tausende Kunden Billigkleidung aus Asien in die Einkaufstaschen stopfen, als würde es kein Morgen geben. Passanten glotzten ihn erwartungsvoll an. Er bot T-Shirts an, 2 Euro das Stück, ein Schnäppchen, da kann man doch nicht nein sagen!

Natürlich war der bunte Kasten eine Falle. Von der Organisation Fashion Revolution. Automaten, die plötzlich inmitten eines belebten, öffentlichen Platzes stehen, sind immer eine Falle. Anstatt Klamotten auszuwerfen, zeigte die Box ein Video davon, wie diese 2-Euro-T-Shirts hergestellt wurden – unter unmenschlichen Bedingungen, für viel zu wenig Lohn. Natürlich. Wir wissen das, trotzdem war die Betroffenheit groß, ein Knopfdruck auf den “Spenden”-Button sollte das Gewissen beruhigen. Ob das wirklich hilft?

Foto: Fashion Revolution

Urban Outfitters

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere wundervolle Neuigkeiten über Mode zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

ASOS

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

9 Kommentare

  • Erik

    und sobald die Kamera aus ist, rennen se wieder alle zu primark

  • Tom

    Was soll sich denn ändern wenn das Shirt 20 Euro kostet, die Firma die es herstellen lässt hat halt nen größeren Gewinn. Die Arbeitsbedingungen ändern sich dadurch leider auch nicht.

  • Anne

    Die Gesetze Im Land müssen geändert werden und nicht das Endprodukt oder der Konsument. Auch wenn wir das größte Bewusstsein für unsere Güter aufbringen, werden die Leute keinen Cent mehr verdienen.

  • Leonie

    Primark hat keine anderen !! Bedingungen als Hollister, H&m etc… Wenn es danach ginge müssten wir alle in Bio Kartoffelsäcken rumlaufen

    • Steffi

      Äh…nein. Primark hat schon noch ein bissle andere Bedingungen als H&M, allein schon was den “Durchschlag” an schierer Masse in kg Textilien betrifft. Guck dir mal die Doku dazu an: http://youtu.be/YVwSbAQUQyE. Bei Hollister stimme ich dir zu, allerdings würden mich auch keine 10 Pferde dazu bewegen, diesen Pseudo-Hipster-Store zu betreten. Früher haben Läden wie A&F durch Qualität und Style überzeugt, heute sehen all die Sachen aus wie gegenseitig geklont, mal ganz davon abgesehen, dass das Zeugs quantitativ auch nicht besser als H&M ist, aber trotzdem scheisseteuer. Es gibt Alternativen, und wenn du für bessere Bedingungen bist, organisiere doch mal ne Demo dagegen. Sonst gehen die Leute auch für all möglichen Scheiß auf die Straße, aber bei Textilien hält jeder seine Klappe und kauft weiter den ****** ein.

    • Luise

      klar, denn bio fair trade kleidung und second hand sind immer kartoffelsäcke

    • Leonie

      Nein so meine ich das nicht Luise Ochmann aber es ist halt nurmal so das die Leute die an Primark rum meckern selber Kleidung von Adidas ,Nike oder sonst was anziehen und nein die Arbeitsbedingungen sind dort auch nicht besser als wie bei Primark

  • Mo

    hätte einmal gespendet und einmal en shirt geholt – 2€, hallo :D
    außerdem sind die shirts schon gemacht in dem kasten, wenn man die wegschmeißt haben die ja umsonst gearbeitet^^
    offensichtlich sind die shirts ja auch nicht so hergestellt wie in dem video…

  • Daydream

    beeindruckendes Video

Topshop