Hip, hip, hurra!

Hip, hip, hurra! - Wer Cheerleader nicht lieb hat, dem ist wahrscheinlich nicht mehr zu helfen

Immer, wenn Leute bei Günther Jauch sitzen und gefragt werden, was sie mit ihrem Gewinn anstellen würden, dann plappern die irgendwas von Autos, Häusern oder Batman-Regalen. Das halte ich natürlich…
Hip, hip, hurra!

Wer Cheerleader nicht lieb hat, dem ist wahrscheinlich nicht mehr zu helfen

Immer, wenn Leute bei Günther Jauch sitzen und gefragt werden, was sie mit ihrem Gewinn anstellen würden, dann plappern die irgendwas von Autos, Häusern oder Batman-Regalen. Das halte ich natürlich für ‘ne komplette Geldverschwendung. Aber mich fragt ja keiner. Denn ich wüsste genau, was ich mit der Überweisung anstellen würde.

Ich, meine Damen und Herren, würde Oliwia und Maca hier, die Giovanni Lipari für C-Heads fotografiert hat, als meine persönlichen Cheerleader engagieren. Klar, am Anfang wäre das ein bisschen peinlich, aber wenn ihr erst einmal darauf scheißt, was andere Menschen von euch halten, so ganz generell, dann wird’s angenehm.

Stellt’s euch vor. Ihr lauft durch die Straßen, Oliwia und Maca jubelnd hinterher, in ihren blauweißen Outfits. Ihr geht mit euren Kumpels einen trinken, Oliwia und Maca sitzen jubelnd am Nebentisch. Ihr lockt ein hübsches Mädchen in eure Bude, Oliwia und Maca stehen am Bettrand und jubeln. Ihr denkt vielleicht, das wird auf Dauer nervig… Nö.

Abonniert unseren Newsletter!

Monki

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

7 Kommentare

  • Mirko

    Mhm diese Photostrecke wurde für C-Heads.com gemacht und bereits veröffentlich, warum also der öde schnöde Repost?

  • Mike

    Haltet mich für bekloppt.. is mir egal…aber das sind die hässlichsten Cheerleader die es gibt!

  • Horst

    dann ist mir ist auch nicht mehr zu helfen ;-) schnurzegal

  • Pascal

    Querbalken zum nippelzensieren bringts erst dann wenn er den nippel auch konplett zensiert. Btw

  • Besorgter

    alter, wenn ich mir überlege, wer die chefs von amy+pink sind bekomm ich einfach das kotzen. 35-jährige pedos, die geifernd neue pics von blutjungen mädchen im internet suchen. edathi lässt grüßen.

  • Joachim

    die Problematik bei Cheerleadern im Gegensatz zu Häusern, Autos etc. ist, die haben ein nicht kontrolierbares Eigenleben, kann man nicht kaufen, nur Mieten, oder Anstellen, dann gibts da noch Gewerkschaften und und und, überlege dir das gut, in der Fantasy mag das ja alles ganz nett klingen aber in der Realität hättest du zwei Mädels rund um die Uhr an der Backe, mit allen Vor- und Nachteilen….das sollte wohl durchdacht werden…

  • DOX:LOCO

    voll nicht mein typ, die beiden