Dogs in Cars - Nichts ist besser als verblüffte Hunde, die aus fahrenden Autos glotzen

Eine gute Freundin von mir, sie heißt Christine und ist Reisebloggern, der ein oder andere kennt sie vielleicht, hat einen Hund. Sein Name ist Boris. Und obwohl Christine ihn gerne…
Dogs in Cars

Nichts ist besser als verblüffte Hunde, die aus fahrenden Autos glotzen

Eine gute Freundin von mir, sie heißt Christine und ist Reisebloggern, der ein oder andere kennt sie vielleicht, hat einen Hund. Sein Name ist Boris. Und obwohl Christine ihn gerne als charismatischen Gesichtsverzieher beschreibt, kenne ich ihn lediglich als in der Ecke liegenden Glotzer. Der hechelt. Und guckt. Und bleibt sonst eher… neutral.

Dann sitze ich da und frage mich, was in seinem goldenen Kopf wohl so vor sich geht. Von was er nachts träumt. Was uns gerne mitteilen würde, wenn er zwölf verschiedenen Rüden auf dem Hundespielplatz am Arschloch herum schnüffelt. Welche abgrundtiefen, weltbewegenden und unglaublich zerstörerischen Gedanken bündeln sich wohl in Boris?

Die amerikanische Fotografin Lara Jo Regan hat ein Buch voller Hunde in Autos veröffentlicht. Und Keith Hopkin hat eine neue Version seiner alten “Dogs in Cars“-Videos gedreht. In Miami. Und drumherum. Ich gucke mir das an und frage mich… was denken sie wohl… unsere durch die Gegend düsenden Freunde… was nur…?

Foto: Lara Jo Regan

Forever 21

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Superdry

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

1 Kommentar

  • PetsPleasure

    Der Artikel ist cool und die Videos sind wirklich gut geworden. Ich überlege mir gerade, ob ich mir auch einfach so eine Drive-Cam an die Scheibe kleben soll und bei gutem Wetter meinen Wautzi auf den Beifahrersitz setzen. Ist so eine Aufnahme in Deutschland überhaupt erlaubt? Ich erinnere mich, dass es da rechtliche Probleme gibt, weil man ja auch die Umgebung und ggf. Menschen filmt!?