Free the Nipple - In Island ziehen sich gerade Mädchen aus, um gegen Internetzensur zu protestieren

Ratet mal, wovor Facebook, Instagram & Co. mehr Angst haben: Vor islamistischen Terrororganisationen, die ungebremst ganze Bevölkerungsschichten abschlachten, oder vor entblößten, sekundären, weiblichen Geschlechtsteilen? Richtig: Titten sind offiziell schlimmer als…
Free the Nipple

In Island ziehen sich gerade Mädchen aus, um gegen Internetzensur zu protestieren

Free the Nipple

Ratet mal, wovor Facebook, Instagram & Co. mehr Angst haben: Vor islamistischen Terrororganisationen, die ungebremst ganze Bevölkerungsschichten abschlachten, oder vor entblößten, sekundären, weiblichen Geschlechtsteilen? Richtig: Titten sind offiziell schlimmer als der selbsternannte Islamische Staat und die Verrückten von Boko Haram – jedenfalls wenn es nach Mark Zuckerberg und seinen mehr oder minder einflussreichen Freunden geht.

Die Mädchen in Island wollen sich das jedenfalls nicht mehr gefallen lassen und haben sich beherzt der #FreeTheNipple-Kampagne angeschlossen, die sich dafür einsetzt, dass auch sie gefälligst ungestraft und unzensiert ihre Brustwarzen zeigen dürfen – so wie ihre männlichen Mitmenschen. Nippel sind schließlich Nippel, egal von wem.

„Ich finde es interessant, dass sich die Gesellschaft nicht darum schert, wenn die Medien Frauen sexualisieren, wenn Männer Frauen sexualisieren, wenn Schulen und die Regierung Frauen sexualisieren“, sagt eines der Mädchen. „Aber in der Sekunde, in der Frauen ihre Sexualität selbst kontrollieren möchten, ist es falsch und ekelerregend.“ Amen.

Free the Nipple Free the Nipple Free the Nipple Free the Nipple Free the Nipple Free the Nipple Free the Nipple Free the Nipple Free the Nipple Free the Nipple

Fotos: Twitter

Abonniert unseren Newsletter!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

238 Kommentare