Je suis Charlie - Die Ausgabe von Charlie Hebdo nach dem Attentat zeigt Mut, Mitgefühl und Mohammed

Ich stelle mir vor, wie es sein muss, nach so einem Ereignis wieder zur Arbeit zurückzukehren, sich mit seinen restlichen Kollegen um ein paar Tische zu setzen und dann seine…
Je suis Charlie

Die Ausgabe von Charlie Hebdo nach dem Attentat zeigt Mut, Mitgefühl und Mohammed

Ich stelle mir vor, wie es sein muss, nach so einem Ereignis wieder zur Arbeit zurückzukehren, sich mit seinen restlichen Kollegen um ein paar Tische zu setzen und dann seine verdammte Deadline einzuhalten. So geschehen bei Charlie Hebdo, dem momentan wohl bekanntesten Satiremagazin der Welt. Die nächste Ausgabe zeigt Mut, Mitgefühl und Mohammed.

“Alles ist vergeben“ steht da auf dem Pappschild, das vom Propheten selbst in die Kamera gehalten wird, traurig ist er, eine Träne fließt ihm über die behaarte Wange. Wie wichtig das einfach ist. Sich nicht unterkriegen zu lassen, besonders nicht von Individuen, die denken, Gewalt würde zu Furcht führen und Furcht zu Stille. Je suis Charlie. Wie wir alle.

Asics

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere tolle Neuigkeiten über Kunst zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Jack & Jones

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

1 Kommentar

  • Jana

    Sorry, dass ich so kleinkariert bin, aber “alles ist vergeben” steht über “Mohammed” und nicht auf dem Pappschild.
    Das Titelblatt ist wirklich sehr gut gelungen und ich die Message ist großartig.