Das digitale Arschgeweih - Wenn ihr dieses Bild hier auf Facebook teilt, dann seid ihr dümmer als ihr ausseht

Ihr haltet euch ja immer für so viel klüger als alle anderen Menschen. Ganz besonders im Internet. Diskutiert die gesamte Nation über ein Thema, verwandelt ihr euch schneller in Experten…
Das digitale Arschgeweih

Wenn ihr dieses Bild hier auf Facebook teilt, dann seid ihr dümmer als ihr ausseht

Ihr haltet euch ja immer für so viel klüger als alle anderen Menschen. Ganz besonders im Internet. Diskutiert die gesamte Nation über ein Thema, verwandelt ihr euch schneller in Experten als ihr “Promotion” sagen kann. Eure Meinung ist fundiert, unangreifbar und steht über allem. Und dann, ihr kleinen Klugscheißer, teilt ihr dieses Bild hier auf Facebook.

„Aufgrund der neuen AGB’s in Facebook widerspreche ich hiermit der kommerziellen Nutzung meiner persönlichen Daten“, steht da plakativ mit weiß auf schwarz geschrieben. Wenn ihr etwas zurückgebliebene Freunde auf Facebook habt, dann ist euch dieses illustre Machwerk sicherlich schon aufgefallen. Und wenn ihr noch zurückgebliebener seid, dann habt ihr es auch geteilt. Weil ihr, warum auch immer, davon ausgegangen seid, damit einem US-Großkonzern so richtig in den Arsch zu treten.

Aber ich will auch mal kurz ein Update auf euer etwas peinliches Leben geben: Wenn ihr wirklich denkt, dass ihr euch mit dem Teilen eines Bildes, dessen mysteriöser Hersteller dringend einen Deutschkurs besuchen sollte, rechtskräftig gegen die Nutzungsbedingungen von Facebook aussprecht, dann ist diese Hoffnung wohl euer kleinstes Problem.

Was glaubt ihr denn, ist das optimale Ergebnis, das ihr aus diesem digitalen Arschgeweih erzielt? Dass Facebook jedes einzelne Profil durchguckt, um sicherzugehen, wer auf diese Art und Weise den Nutzungsbedingungen zustimmt – und wer nicht? Es tut mir leid, euch schlechte Nachrichten überbringen zu müssen, aber, Überraschung, das wird nicht passieren.

Der einzige Weg, um euch wirksam davor zu bewahren, dass Facebook Unfug mit euren Fotos, Texten und persönlichen Daten treibt, ist, noch eine Überraschung, den Dienst einfach nicht mehr zu nutzen. So einfach ist das, so wirksam ist das. Alles andere, letzte Überraschung, wird nicht funktionieren. Das war jetzt zu viel für euch, oder?

Wenn ihr also das nächste Mal so einen Dünnschiss auf Facebook seht und denkt: „Joah, das teile ich doch mal, nieder mit dem System!“, dann lasst es gefälligst sein – und postet lieber ein süßes Katzenvideo! Ihr haltet euch ja immer für so viel klüger als alle anderen Menschen. Aber dann beweist das hin und wieder auch!

Forever 21

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über Games zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Mister Spex

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

47 Kommentare

Strellson