Talkshow - Wir haben mit Elenka über Vodka, Cro und Club-Toiletten gesprochen

Ich habe von ELENKA vorab noch nie etwas gehört. Als ich mich mit ihrer Musik beschäftigt habe, ist mir sofort ihre sinnliche Stimme aufgefallen. Nach diesem Interview hatte ich sogar…
Talkshow

Wir haben mit Elenka über Vodka, Cro und Club-Toiletten gesprochen

10659414_397840423700662_717370189392943968_n

Ich habe von ELENKA vorab noch nie etwas gehört. Als ich mich mit ihrer Musik beschäftigt habe, ist mir sofort ihre sinnliche Stimme aufgefallen. Nach diesem Interview hatte ich sogar einen kleinen Girl-Crush. Sie ist wahnsinnig sympathisch, familiär und auf dem Boden geblieben. Seit dem 10.Oktober ist sie mit der ersten Wodka-EP namens „Anuschka“ draußen. Sie hat allerdings nicht nur ihren eignen Wodka, sondern auch noch eine Handyhülle mit ihrem Namen drauf, die sie ein wenig beschämt in ihrer Tasche versteckt hat. Eine tolle Frau, von der wir hoffentlich bald noch mehr hören können.

Wo wir schon mal bei deinem Namen sind- woher kommt Elenka?

Meine Mama hat damals in Kasachstan ein französisches Buch auf kyrillisch  gelesen. Darin kam eine Person namens Elen vor und diesen Namen fand sie sehr schön. Das Ka am Ende ist eine Art Verniedlichung im Russischen. Wenn man etwas süß findet, setzt man an das Wort immer noch -ka dran. So zeigen dir die Russen, dass sie dich mögen. Wenn sie wollen, können sie auch ganz nett sein.

Deine „Anuschka“ EP ist in Kooperation mit Held Wodka entstanden. Gibt es auch Beschisseneres, oder?

Ja, auf jeden Fall. Pelze hätten von Background auch noch ganz gut gepasst, aber mit Pelzen habe ich nichts zu tun. Außer den falschen. Tatsächlich war es eine wortwörtliche Schnapsidee. Ich hätte nicht geglaubt, dass es wirklich funktionieren kann. Es war so, dass ich mit Großtstadtgeflüster auf Tour war und wir hatten im Backstage immer Wodka. Irgendwann dachte ich, wie cool es doch wäre, einen eignen Wodka zu haben. Meinen Papa hätte es auch so stolz gemacht, wenn die Tochter einen eignen Wodka hat. Ich hab dann mit meiner Managerin, die Gott und die Welt kennt, geredet. Dazu kommt, dass ich total auf Held Wodka stehe. Dass die Leute von Held sich dann wirklich überreden lassen, hätte ich nicht gedacht. Ich kann es heute noch immer nicht glauben. Wenn ich jetzt noch mit einem Wodka in die Charts steigen würde, wäre es perfekt.

Wie trinkst du Wodka am liebsten?

Mit Apfelschorle. Weil ich da das Gefühl habe, dass es mir gut tut wegen der Elekrolyte , die drin sind.

Hab ich auch noch nie gehört.  Elektrolyte in Longdrinks?

Vielleicht heißt es auch gar nicht so und ich hab es erfunden.

Wie trinkt man denn Wodka mit Apfelschorle und Elektrolyten?

Also ich trinke es am liebsten so wie Wodka Mate. Aus der Flasche die Apfelschorle abtrinken und mit Wodka nachfüllen.

Sehr glamourös also?

Ja total. Was anderes würde mir gar nicht in die Flasche kommen.

Du wirst unter anderem mit 2Raumwohnung verglichen. Bist du damit cool?

Für die Zuhörer ist es wichtig, auch mal in Schubladen zu denken. Das ist ganz normal. Jeder Künstler würde lügen, wenn er nicht behaupten würde, dass er eigentlich etwas eignes macht und es nicht mit anderen vergleichbar ist. Für mich ist der Vergleich mit2Raumwohnung in keiner Art eine Beleidigung. Ich finde es eher charmant. Es gäbe schlimmere Vergleiche.

Zum Beispiel Schlager?

Ja, genau. So einen künstlerischen Anspruch hat man dann schon noch. Wobei meinen Eltern würde es gefallen. Die sind große Helene-Fischer-Fans.

Dein „Anuschka“ Video hat auf Youtube ziemlich viele Disslikes. Dafür sind die Kommentare zum größten Teil positiv. Wie gehst du mit so einem Feedback um?

Mir ist bewusst, dass der Chimperator Kanal sehr Hip-Hop-lastig ist. Für die Leute ist wahrscheinlich alles erstmal komisch, was nicht aus der CRO-Ecke kommt. Man erwartet Rap und fragt sich dann was die Alte da eigentlich will. „Was ist das? Elektro? Nee, das gefällt mir nicht!“ Ich nehme es den Zuschauern nicht übel und lass es nicht so sehr an mich heran. Für mich wäre es schlimmer, wenn es jeder liken oder es ganz nett finden würde. Dann lieber Scheiße. Ich mochte es schon immer zu polarisieren.

Deine Stimme klingt sehr sinnlich und sexy. Hast du schon mal perverse Angebote bekommen?

Ohh, ohh (lacht). Wow, das höre ich zum ersten Mal. Nein, das habe ich tatsächlich noch nicht bekommen. Was könnte ich denn machen? Bei so einer Hotline arbeiten? Wenn es mit der Musik nicht klappen sollte, dann steig ich vielleicht um. Danke für den Tipp.

Rauchst du?

Ähh, ja.

Hab ich mir gedacht. Deine Stimme klingt nach Rauch.

Tatsächlich? Ich dachte immer… Ach ne, das behalte ich für mich. Man muss immer so aufpassen, wenn man in einem Gespräch ist, was man sagt und was man für sich behält. Aber ja, ich rauche. Dabei dachte ich immer meine Stimme sei so glatt.

Wie klingst du nach einer richtig durchgezechten Nacht?

Ich werde auf jeden Fall schneller heiser als früher. Aber ganz ehrlich, ich liebe es dann am nächsten Tag ins Studio zu gehen und Songs aufzunehmen. Ich habe das Gefühl, dass ich dann mit meiner Stimme dort bin, wo ich sein möchte. Wahrscheinlich würde mich jeder Gesangslehrer für diese Aussage umbringen. Ich steh aber drauf, weil dann noch die Nacht in der Stimme liegt. Wie zum Beispiel bei Jonny Cash. Bei im hat man in der Stimme das Leben, was er geführt hat, gehört. In meiner Musik geht es auch viel um Club und Nachtleben. Deswegen ist es für mich am authentischsten wenn ich dann noch die Nacht in der Stimme drin habe.

Wo gehst du gerne feiern?

Am liebsten mit Freunden irgendwo privat in einer Wohnung. Oder mit mehreren Leuten in einer Bar. Früher oder später artet das dann eh aus. Ansonsten  war ich früher gerne im Kater Holzig. Natürlich geh ich auch immer mal gerne ins Berghain, Watergate oder in die Ritter Butzke, weil dort viele Freunde von mir auflegen.

Also schon sehr elektronisch.

Ja, wobei ich mal wieder richtig Bock auf eine Oldschool Hip Hop Party hätte. Ich vermisse die Fugees und Co. Aber ich wüsste jetzt gar nicht, in welchen Club ich dafür gehen könnte.

Wie viel Wodka verschlingst du an einem Abend?

Aktuell vertrage ich pro Abend vier Longdrinks. Alles was danach kommt, müsste nicht unbedingt sein. Das war schon mal besser. Ich bin ein wenig aus der Übung. Das Beste sind eh Schnäpse. Schnäpse mit Wasser zwischendurch und eine gute Grundlage. Man darf nie den Fehler machen und nichts essen. Niemals!

Kannst du mit der Musik dein Leben finanzieren?

Im Moment muss ich definitiv noch gucken, dass ich meine Miete rein bekomme. Das bedeutet ich arbeite drei Mal die Woche im Cafe. Ich finde es ganz angenehm. Besonders weil ich dort auch mit ganz anderen Menschen zu tun habe und keiner von mir verlangt, kreativ zu sein. Einfach nur wegarbeiten. Ich brauch das zum Ausgleich. Ansonsten würde ich sterben.

Wie oft wechselst du deine Bettwäsche?

(lacht laut) Das ist ja die geilste Frage, die ich jemals gestellt bekommen habe. Wie oft ich meine Bettwäsche wechsel. Relativ oft, da ich regelmäßig Besuch bekomme. Die Hälfte meiner Kommode ist mit Bettwäsche gefüllt. Also spätestens alle zwei Wochen.

Aber nur weil ständig Gäste bei dir wohnen.

Sonst würde ich sie wahrscheinlich ein halbes Jahr drauf lassen und es würde mich nicht stören in meiner eignen Siffe zu schlafen. Nein, Spaß. Ist es ekelhaft zu sagen, dass ich meine Bettwäsche einmal im Monat wechsele, wenn ich keinen Besuch habe?

Nö, finde ich nicht. Wie würdest du den typischen Geruch einer Club-Toilette beschreiben?

Die richtig krassen Club-Toiletten in Berlin sind natürlich ekelhaft. Aber ab einer gewissen Promille rieche ich dann auch nichts mehr. Wie würde ich es beschreiben? Also zuerst nach Ammoniak. Schön stechend in der Nase und irgendwann interessiert es einen nicht mehr. Besonders  wenn der Club dann noch völlig zugeraucht ist.

Ich kenn Ammoniak ehrlich gesagt nur aus der Zeit als ich meine Haare selber gefärbt habe.

Ach vielleicht rede ich auch wieder nur Müll. Genauso wie mit den Elektrolyten. Wer mal im Pferdestall war, kennt bestimmt den Geruch, wenn das Stroh lange nicht gewechselt wurde. Das gemischt mit Kotze. 

Das ist eine herrliche Beschreibung. In welchem Internet-Loch verbringst du die meiste Zeit?

Die meiste Zeit verbringe ich glaub ich auf  Spotify. Ich hab vor kurzem angefangen aufzulegen und will da auch auf dem neusten Stand bleiben. Ich steh morgens auf, mach mir einen Kaffee, hau die Musik an solange, bis ich selber musiziere und danach mach ich wieder Spotify an. Das ist so eine Never-Ending-Story. Ich tu mich auch schwer damit, in einem völlig stillen Raum zu sein. Vielleicht liegt es daran, dass ich mit einer sehr lauten Familie aufgewachsen bin. Selbst zum Einschlafen muss der Fernseher an sein. Ich hab es gerne wenn mich jemand belabert.

CRO oder Psaiko.Dino- Was glaubst du wer mehr Gentleman ist?

Ich kenne beide nicht so richtig. Mhhhhm, mhhhhm. Ich weiß nicht mal, ob überhaupt einer von denen ein Gentleman ist.

Wahrscheinlich keiner.

Ich hab es zumindest nicht miterlebt, dass einer von beiden mir die Tür aufgehalten hat.

Ein typisches Geschenk, was man jedem zum Geburtstag schenken kann?

Wodka. (lacht laut) Das muss ich ja jetzt sagen. Außer natürlich an Minderjährige.

Ist auf jeden Fall besser als Sekt.

Mit Sekt kann ich auch nichts anfangen. Mein Papa hat schon damals immer gesagt, dass ich niemals Wodka mit Sekt mischen darf. Niemals!

Würdest du allein aus Fame-Gründen mit jemanden zusammenarbeiten, den du eigentlich überhaupt nicht leiden kannst?

Wer zum Beispiel?

David Guetta. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du den toll findest.

Neee, auf keinen Fall. Nein, das würde ich nicht machen. Sonst hätte ich auch zu DSDS gehen können. Ich muss mich selber noch im Spiegel betrachten können. Dafür ist mir meine Musik einfach viel zu wichtig. Man kann mich mit vielem kaufen aber damit nicht.

Schuhe?

Ja, zum Beispiel Schuhe (lacht).

Wo kann man dich am besten stalken?

Ich gebe mir ganz viel Mühe auf Facebook aktiv zu sein.

Mister Spex

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere großartige Neuigkeiten über Musik zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Forever 21

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

2 Kommentare

  • Samir

    es ist so ehrlich wie bezeichnend, dass ihr bei diesem vermeintlichen “musik”beitrag, kein einziges video dieser ̶k̶̶ü̶̶n̶̶s̶̶t̶̶l̶̶e̶̶r̶̶i̶̶n̶ verlinkt habt, dafür aber gefühlt mehr als die hälfte des interviews zum thema vodka und held vodka und in welchen kombinationen man am besten vodka genießen kann, mit ihr gesprochen habt..

  • “Gibt es auch Beschisseneres, oder?”