Lieblingslieder - Mit dieser Playlist von DJ Ron wird euer Sonntags-Chillout erst richtig perfekt

Als wir letzte Woche angekündigt haben, euch Playlists von Leuten zusammenstellen zu lassen, die wirklich Ahnung davon haben, haben wir das auch genau so gemeint. Und wer wäre für die…
Lieblingslieder

Mit dieser Playlist von DJ Ron wird euer Sonntags-Chillout erst richtig perfekt

dj_ron_pic_amy&pink

Als wir letzte Woche angekündigt haben, euch Playlists von Leuten zusammenstellen zu lassen, die wirklich Ahnung davon haben, haben wir das auch genau so gemeint. Und wer wäre für die frische Ausgabe der Lieblingslieder besser geeignet als DJ Ron, der schon mit Tracks jongliert hat, als die meisten von uns noch in Pampers gesteckt haben? Kennengelernt haben wir uns über Twitter, haben uns dann auf einem Shooting getroffen und nach einem kleinen Catfight in Leopardenjacken gibt es immer wieder ein großes Hallo auf dem Splash! oder in einem der Berliner Clubs, wo er regelmäßig auflegt, wenn er nicht gerade in Moskau auf dem Roten Platz posiert. Aber am besten stellt er sich selbst mal schnell vor, oder?

Wer bist du? Erzähl mal!

Ich bin Hip Hop DJ seit 1996 und besitze bis heute keine richtigen Plattenspieler. Das wird vielleicht noch! Die meiste Zeit meines Lebens dreht sich um Musik, den anderen Teil verbringe ich ausschließlich in… (Moment, muss mich noch schnell bei Ello anmelden.) …sozialen Netzwerken. Achso und wenn ich nicht gerade in irgendwelchen Clubs auflege, dann kümmere ich mich um meine Radioshow beziehungsweise Podcast “Uptowns Finest“. Wenn ihr meine Spotify Playlist hier durch habt, dürft ihr da auch gerne mal reinhören.

Für wen ist die Playlist gemacht? Was ist die perfekte Gelegenheit, sie zu hören?

Das sind alles Songs, die ich mir nach einem durchgefeierten Clubabend im Auto auf dem Weg zum Hotel oder nach Hause anhören kann. Wenn alle Ellenbogen zu Waka Flocka Flame geschmissen wurden und die letzte Trap-Abfahrt durch’s Serato geprügelt wurde, dann geb ich mich gerne den sanfteren Klängen hin. Für mich persönlich ist das also die Songauswahl für einen Sonntag. Ihr dürft sie Euch ausnahmsweise auch an nem anderen Tag anhören.

Warum hast du dir ausgerechnet diese Songs ausgesucht? Was feierst du an diesen Tracks?

Jhene Aiko “Spotless Mind” – Ich liebe ihre Stimme und der Song ist einfach perfekt zum entspannen. Könnte ich mir zur Zeit in Dauerschleife anhören.
Erykah Badu “Certainly” – Hach, wie ich dieses “Baduizm” Album von ihr hoch und runter gehört habe. Wahrscheinlich das erste Album was diesen Nach-dem-Club-in-der-Morgendämmerung-nach-Hause-fahren-Vibe für mich versprüht hat.
Marvin Gaye “Inner City Blues” – Ich kann mich genau erinnern, wo ich das Lied immer angehört habe. Zum Zivildienst-Lehrgang in Schleife. Kein Scherz!
N.E.R.D. “Bobby James” – Ich war und bin schon immer ein großer Fan von The Neptunes gewesen und den schiefen Gesang von Pharrell muss man einfach nur lieben.
Frank Ocean “Thinkin Bout You” – Frank Ocean hat so etwas magisches in seiner Stimme, das kann man nicht so richtig erklären. Das ist einer meiner Lieblingssongs von ihm.

Die Komma- und das/dass-Fehler korrigiert eigentlich immer meine Freundin raus. Sie ist gerade nicht hier. Ich hoffe einfach mal ihr habt die überlesen und seid schon längst in die 30 Songs aus meiner Playlist vertieft… Viel Spaß!

Foto: 2be club
Guess

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere wundervolle Neuigkeiten über Musik zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Tally Weijl

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

7 Kommentare

Superdry