Schwache Stimme, starke Nachricht - Emma Watson fordert Männer auf, für mehr Gleichberechtigung zu kämpfen

Obwohl wir uns gerne als tolerante Gesellschaft betrachten, werden Frauen und Mädchen auch im Jahr 2014 in vielen Lebenslagen benachteiligt. Ihre Meinungen haben nicht selten einen niedrigeren Stellenwert als die…
Schwache Stimme, starke Nachricht

Emma Watson fordert Männer auf, für mehr Gleichberechtigung zu kämpfen

Obwohl wir uns gerne als tolerante Gesellschaft betrachten, werden Frauen und Mädchen auch im Jahr 2014 in vielen Lebenslagen benachteiligt. Ihre Meinungen haben nicht selten einen niedrigeren Stellenwert als die ihrer männlichen Mitmenschen, sie verdienen weniger und ihre sexuelle Selbstbestimmung wird gerne verharmlost oder verleugnet.

Schauspielerin Emma Watson hat sich nun mit einer, oft von Applaus unterlegten, Rede an die Vereinten Nationen gerichtet und fordert Männer auf, sich für mehr Gleichberechtigung einzusetzen und die feministische Bewegung zu unterstützen. Schließlich sei es der Kampf aller, die Rechte von Frauen und Mädchen zu stärken. Überall auf dieser Welt. Und nicht nur ihre.

„Ich kenne viele junge Männer, die psychische Probleme haben, die nicht um Hilfe bitten, weil sie Angst haben, es würde ihrer Männlichkeit schaden“, spricht sie ins Mikrofon, um zu verdeutlichen, dass das Thema für alle wichtig ist. Gleichberechtigung würde auch Männer stärken. „Wir haben eine Bewegung gegründet, die wir HeForShe nennen. Ich lade Sie alle ein, einen Schritt nach vorn zu treten und sich selbst zu fragen: ‘Wenn nicht ich, wer dann? Wenn nicht jetzt, wann dann?’“

Abonniert unseren Newsletter!

Asics

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: