Wahl zum Jugendwort 2014 - Lass mal auf die Bürgersteigdeko fappieren, du Propa mit Immatrikulationshintergrund

Menschen, die älter sind als du und deine beiden großen Schwestern zusammen, suchen mal wieder das Jugendwort des Jahres, um es mit einem Preis zu prämieren. Das würde die Jugend…
Wahl zum Jugendwort 2014

Lass mal auf die Bürgersteigdeko fappieren, du Propa mit Immatrikulationshintergrund

Menschen, die älter sind als du und deine beiden großen Schwestern zusammen, suchen mal wieder das Jugendwort des Jahres, um es mit einem Preis zu prämieren. Das würde die Jugend zwar nur interessieren, wenn man ihnen die Wörter in einem Let’s-Play-Video zubrüllen würde, aber die folgenden nominierten Begriffe sind auf jeden Fall einen Blick wert.

Hayvan: Spielt je nach Situation auf die positiven oder negativen Eigenschaften von Tieren an. Läuft bei dir: Andere Redewendung für „Du hast es drauf!“ Synonym für „cool“, „krass“. Kann auch ironisch verwendet werden. Gönn dir! 1. Viel Spaß dabei! Gönn es dir! 2. Ironischer Wunsch. Immatrikulationshintergrund: Person, die nicht richtig anpacken kann und ungeschickt ist und daher studiert hat. Fußpils: Bier für unterwegs. Fappieren: Selbstbefriedigung bei Jungs.

Bitch, please! Lässige Antwort auf eine Selbstverständlichkeit oder einen Überraschungserfolg. Selfie: Fotoselbstportrait, das im Spiegel oder mit der Frontkamera des Handys aufgenommen wurde. Tebartzen: Sich etwas Teures leisten. Minus: Nein. Lass Haare wehen: Na, dann mal los! Beeil dich! Obamern: Abhören. Senfautomat: Klugscheißer bzw. jemand, der alles kommentiert. Assistempel: Tätowierung. GOML (get on my level): Ausdruck der Überlegenheit.

Foodgasm: Glücksgefühl bei sehr gutem Essen. Beta Loser, Person mit wenig Selbstbewusstsein. Twerken: Tanzstil mit starkem Hüfteinsatz. Entsnowden: Entschlüsseln, aufdecken. Insta: Vorsilbe für beliebige Adjektive und Nomen für Markierungen/Tags bei Instagram-Posts. Sugly: Selfie, auf dem man bewusst eine Schnute zieht und sich hässlich darstellt. Bürgersteigdeko: Hundehaufen. Likegeilheit: Wunsch, dass eigene Beiträge in sozialen Netzwerken von möglichst vielen Nutzern mit „Gefällt mir“ oder „Like“ markiert werden.

Therapier mich nicht! Nerv mich nicht! SOS (same old shit): Immer die gleiche Scheiße. Stressieren: Mischung aus „stressen“ und „pressieren“. FOMO (fear of missing out): Angst haben, was zu verpassen. Hängs! Vergiss es! Emoxif: Adjektiv für abweisendes, zickiges und selbstverliebtes Verhalten. Du Propa: Abkürzung für Propaganda, wenn mit einer Aussage nur angegeben werden soll.

Solltet ihr wirklich so reden, dann hängt ihr hoffentlich entweder im Jugendknast, im Kindergarten oder in einem imaginären Zauberinternat fest. Und wenn dem so ist, dann könnt ihr an dieser Stelle für das Jugendwort 2014 voten. Ich persönlich wäre ja für Fußpils. Aber mich fragt ja keiner. Lass mal auf die Bürgersteigdeko fappieren, du Propa mit Immatrikulationshintergrund!

s.Oliver

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Urban Outfitters

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

14 Kommentare

ONLY