Diggin' In The Carts - Red Bull hat eine großartige Doku über japanische Videospielmusik gemacht

Die nerdige Wahrheit ist: Ich liebe Videospielmusik nicht nur, ich vergöttere sie regelrecht. Noch heute pfeife ich unkontrolliert Melodien aus Games wie “Super Mario World”, “Secret of Mana” oder “Tetris”…
Diggin' In The Carts

Red Bull hat eine großartige Doku über japanische Videospielmusik gemacht

Die nerdige Wahrheit ist: Ich liebe Videospielmusik nicht nur, ich vergöttere sie regelrecht. Noch heute pfeife ich unkontrolliert Melodien aus Games wie “Super Mario World”, “Secret of Mana” oder “Tetris” vor mich hin. Auf meinem iPod befinden sich Remixe von “Chrono Trigger”, “Final Fantasy XIII” und “The Legend of Zelda – Ocarina of Time”. Und die Titelthemen von “Grandia”, “Illusion of Time” oder “Terranigma” haben sich auf ewig in mein Gehirn gebrannt.

Man könnte also sagen, dass mir Videospielmusik mehr bedeutet als alle sonstigen westlichen Künstler zusammen genommen, egal aus welchem Genre. Aus dem einfachen Grund, weil ich sie im Laufe meines Lebens so oft, ob bewusst und unbewusst, gehört habe, dass die restliche Tonbranche gar keine Chance hatte, um sich in meinem Köpfchen einzunisten.

Die Leute von Red Bull haben eine großartige kleine Doku über die goldene 8-Bit-Ära der japanischen Videospielmusik gemacht und sind dafür extra ins Land der aufgehenden Sonne geflogen, zu Legenden wie Hidenori Maezawa und Masashi Kageyama. Ein Must-Watch für jeden, der jemals einen Game Boy oder ein Super Nintendo sein Eigen nennen durfte.

Forever 21

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere coole Neuigkeiten über Games zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

ASOS

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

4 Kommentare