Kioskkritik: SPEX, Nero und Total tierlieb! - Einschläfernde Bands, feministische Manifeste und putzige Fuchsbabys

Jede Woche aufs Neue kaufen wir uns drei unterschiedliche Zeitschriften am Kiosk unseres Vertrauens und durchkämmen sie von vorne nach hinten und zurück, um aus ihnen die sprichwörtliche Quintessenz der…
Kioskkritik: SPEX, Nero und Total tierlieb!

Einschläfernde Bands, feministische Manifeste und putzige Fuchsbabys

Kioskkritik

Jede Woche aufs Neue kaufen wir uns drei unterschiedliche Zeitschriften am Kiosk unseres Vertrauens und durchkämmen sie von vorne nach hinten und zurück, um aus ihnen die sprichwörtliche Quintessenz der verbalen Macht herauszudrücken. Heute resümieren wir die zweifellos wichtigsten Publikationen unserer noch sehr jungen Generation: Spex, Nero und Total tierlieb!. Eine Sache kann ich euch jetzt schon mal versprechen: In dieser Folge der Kioskkritik bleibt keine Seite trocken… los geht’s!

SPEX

Worum geht’s? Musik stellt in der heutigen Zeit keine pure Form der Unterhaltung mehr dar, sondern ist zu einer Religion avanciert. Sie bestimmt, wen wir mögen, und wen nicht, wen wir respektieren, und wen nicht, mit wem wir schlafen, und mit wem nicht. SPEX hievt diesen Krieg zwischen zwischen Tupac-Shakur-Anhängern, Radiohead-Schäfchen und Helene-Fischer-Faschisten auf eine intellektuelle Ebene und hofft darauf, dass diese nie das Lesen verlernen. Oder das Kaufen.

Bester Artikel? Wahrscheinlich ist es das auf der Titelseite beworbene Interview mit Blumfeld, zum 20-jährigen Jubiläum ihres Albums “L’Etat Et Moi”, so persönlich, so intim, so nostalgisch. Aber leider schlafe ich allein bei der Erwähnung des Bandnamens immer unkontrolliert ein. Das war schon bei VIVA Zwei so. Und daran hat sich bis heute nichts geändert.

Schlechtester Artikel? Die SPEX hat einen viel zu hohen Anspruch an sich selbst, als dass sie es erlauben würde, wenn auf ihren heiligen Seiten Unsinn verbreitet werden würde. Ihre Artikel sind allesamt harmloser als die langweiligsten Werbeanzeigen in der VICE. Aber qualitativ hochwertiger wird in Deutschland nirgends über die Religion Musik geschrieben. Nirgends.

Nero

Worum geht’s? Ohne Zweifel ist Nero die beste Zeitschrift der Welt. Die japanisch-englische Bibel vereint alles, was junge, starke Mädchen lieben, ohne in die ätzenden Klischeehöllen von Bravo Girl und Co. abzugleiten. Jede einzelne Seite strotzt nur so vor feministischer Kreativität, vor geballter Inspiration, vor schöner Fotos und liebevoller Texte. Manchmal wünsche ich mir eine Vagina.

Bester Artikel? Wie soll man sich da nur entscheiden? Hier ein tolles Interview mit den Mädels von HAIM, dort eine hübsche Bilderserie über Arvida Byströms Trip durch Tokio. Hier ein kleines Manifest von Sky Ferreira, dort putzige Zeichnungen von Chinatsu Higashi. Hier eine Reportage über stilvolle Teenager, dort eine leidenschaftliche Konzertbesuche und bildgewaltige Modestrecken und grundehrliche Liebesbekundungen. Wie schön ist das denn?

Schlechtester Artikel? Habt ihr den vorherigen Absatz überhaupt gelesen? Hier ein tolles Interview mit den Mädels von HAIM, dort eine hübsche Bilderserie über Arvida Byströms Trip durch Tokio. Hier ein kleines Manifest von Sky Ferreira, dort putzige Zeichnungen von Chinatsu Higashi. Hier eine Reportage über stilvolle Teenager, dort eine leidenschaftliche Konzertbesuche und bildgewaltige Modestrecken und grundehrliche Liebesbekundungen. Wie schön ist das denn?

Total tierlieb!

Worum geht’s? Wie jeder von uns weiß, ist Total tierlieb! seit einigen Monaten in Deutschland verboten, weil zwölf Leser bei der Betrachtung süßer Katzenfotos schlichtweg explodiert sind. Aber ich habe dennoch ein Exemplar aufgetrieben und möchte mich am liebsten zwischen Seite 6 und Seite 7 tackern lassen, für immer, zwischen die Fuchsbabys Fips und Fiona.

Bester Artikel? Obwohl sowohl “Pieti, der Flunkerkönig”, die epische Geschichte eines faulen Meerschweinchens, als auch “Wasserspaß für Hunde”, ein Ratgeber über hitzige Tage und coole Vierbeiner, den diesjährigen Pulitzer-Preis verdient hätten, geht meine Stimme ganz klar an den Fotoroman “Zirkusluft”: Die zermürbende Legende einer jungen Frau, die ihre Urängste überwinden muss, um ihre Schwester, ihren besten Freund und am Ende sogar die ganze Welt zu retten. Naja, fast.

Schlechtester Artikel? Alles ist großartig, sogar das süße Schmuckset, an dem unsere Nachbarskatze beinahe erstickt wäre. Bis mein Blick dann auf die Vorschau für die nächste Ausgabe von Total tierlieb! fiel. Knuffige Igel? Eine niedliche Story mit Pony Pünktchen? Der spannende Fotoroman “Charlies neue Freundin”? Allein die Wartezeit auf diese Printlegende wird mich in einen depressiven Alkoholiker verwandeln…

Superdry

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere verrückte Neuigkeiten über Filme & Serien zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

s.Oliver

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

2 Kommentare

  • Kati

    total tierlieb ist süß :D naja findet meine große ;)

  • Yumi

    Hallo ihr… Ich weiß das gehört hier eigentlich nicht hin, aber es ist mir sehr wichtig.
    Es geht um Die Penny Aktion mit den knufflingen.
    Die Aktion ist ja fast zuende und ich habe leider nur knapp 12 punkte, da ich kein Penny hier habe.
    Und ich hätte wahnsinnig gerne einen für meinen Sohn, denn die sind echt knuffig, doch so kaufen, ist echt teuer, und wir haben wirklich nicht viel Geld.
    Daher meine Frage ob ihr eventuell welche habt und sie uns geben würdet.
    Das wäre echt sooo klasse von euch.
    Es würde mir auch helfen, wenn ihr das hier teilt oder Freunde fragt.
    Danke schonmal im voraus. :*
    Lg Ich + Sohn