Zwei Studentinnen geben Einblicke - So geht es in der japanischen Uni zu, die komplett von Nordkorea finanziert wird

Über 700 Studenten besuchen die Korea University in Tokio, die einzige gehobene Bildungseinrichtung der Welt, die direkt von Nordkorea finanziert wird – mit allem, was dazu gehört. Die dort unterrichteten…
Zwei Studentinnen geben Einblicke

So geht es in der japanischen Uni zu, die komplett von Nordkorea finanziert wird

Nordkorea

Über 700 Studenten besuchen die Korea University in Tokio, die einzige gehobene Bildungseinrichtung der Welt, die direkt von Nordkorea finanziert wird – mit allem, was dazu gehört. Die dort unterrichteten Jugendlichen stammen alle selbst aus dem abgeschotteten Land, das international geächtet und gleichzeitig gefürchtet wird. Horrorgeschichten über Konzentrationslager, Vergewaltigungen und Ermordungen hört man jeden Tag, irgendjemand erzählt sie immer – meist aus der Ferne.

Die beiden Studentinnen Oh Hyang-son und Fina Hwang kümmert das wenig, sie leben mitten in Japan und haben trotzdem ihre Heimat nicht vergessen. So oft sie können, reisen sie ins Reich von Kim Jong-un. Dort werden sie herzlich aufgenommen. Sie schwärmen von der Gastfreundschaft, von Ausflügen, von gigantischen Festen. Dass einige Kilometer weiter Menschen hinter Stacheldraht und Mauern sterben, scheint sie nicht zu kümmern – vielleicht wissen sie es auch nicht besser.

Manche ihrer japanischen Mitbürger scheinen aber alles andere als begeistert davon zu sein, dass in ihrer Mitte Koreaner, egal ob aus dem Süden oder Norden, leben. Sie würden die Korea University am liebsten in Flammen sehen. Aber Rechte scheint es eben überall zu geben – und weder Hyang-son noch Fina stören sich wirklich daran. Sie lernen freudig und fleißig die Lehren ihrer heiligen Führer – und das mitten in einem Land, auf das vor kurzem noch Atomraketen aus Nordkorea gerichtet waren…

ASOS

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Topman

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

4 Kommentare