Shiori Kawamoto - Wie sieht es eigentlich in den Zimmern von Otakus aus?

Nicht nur alte, perverse Männer wie ich erfreuen sich an animierten Weiblichkeiten aus Japan, mit ihren großen Augen und meist noch größeren Vorbauten, die Asuka, Nami oder Chie heißen. Auch…
Shiori Kawamoto

Wie sieht es eigentlich in den Zimmern von Otakus aus?

Nicht nur alte, perverse Männer wie ich erfreuen sich an animierten Weiblichkeiten aus Japan, mit ihren großen Augen und meist noch größeren Vorbauten, die Asuka, Nami oder Chie heißen. Auch Mädchen aus Tokio stehen auf ihre gezeichneten Schwestern und tapezieren am liebsten ihre kompletten Wohnungen mit Postern, Kissen und Figuren ihrer zahlreichen Obsessionen.

Der Fotograf Shiori Kawamoto hat sie besucht und ein ganzes Buch über die kunterbunten Räume und ihre unterschiedlichen Bewohnerinnen kreiert. Und er findet es gar nicht schlimm, wenn sich Menschen dem Otaku-Kult hingehen. Für ihn sind diese Behausungen wahre alternative Oasen, die so eingerichtet sind, dass jeder Blick von einem anderen erwidert wird.

Forever 21

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Guess

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

2 Kommentare

  • Abraxas

    Finde ich ne sehr moderne Art der mentalen Selbstverstuemmelnung

  • Aeverlytats

    I have mastered a liltte in mint condition items from your web site regarding private computers. A new thing I have for eternity implicit is that computer systems have turn out to be a product that each residence essential have in support of a lot of reasons. They supply you with convenient behavior in which to organize the inland, forfeit bills, get shopping, learning, set in to music and in scores of cases consider small screen series. An innovative technique to complete the majority of these tasks is a computer. These desktops are portable ones, minor, robust and convenient.