Coffeeshop in Berlin-Kreuzberg - Oliver Becker verkauft am 21. Juni bestes Dope im Görli

Die aktuelle Lage in der Hauptstadt lässt sich wie folgt umschreiben: Berlin wünscht sich einen Coffeeshop, Oliver Becker, “Hanf-Aktivist der ersten Stunde”, will delivern. Um sein neues Buch “LEGALISATOR” an…
Coffeeshop in Berlin-Kreuzberg

Oliver Becker verkauft am 21. Juni bestes Dope im Görli

Die aktuelle Lage in der Hauptstadt lässt sich wie folgt umschreiben: Berlin wünscht sich einen Coffeeshop, Oliver Becker, “Hanf-Aktivist der ersten Stunde”, will delivern. Um sein neues Buch “LEGALISATOR” an den Mann zu bringen, möchte er am 21. Juni bestes Dope aus Marokko im Görli verkaufen – und hat dafür extra ein eigenes Gewerbe angemeldet.

„Leute, kommt am 21. Juni in den Görlitzer Park.“ Warum? „Ich werde ‘ne ganze Menge Dope mit dabei haben.“ Aus seinem kunterbunten Wohnmobil heraus will er marokkanisches Haschisch verkaufen. Ausschließlich Hasch, kein Gras. Um nicht den Schwarzafrikanern „in die Quere“ zu kommen, die ihrerseits ausschließlich Marihuana verkaufen. Achso, ja klar.

Für den Fall, dass die Polizei ihn während seiner Aktion “Mobiler Coffeeshop” festnimmt, werde er in den „Hungerstreik à la Gandhi“ treten. Notfalls bis zur Berliner Hanfparade am 9. August. Das wären 50 Tage Hungerstreik. Und die Angst ist berechtigt: „Wenn so ein Typ im Görlitzer Park auftaucht, dann werden wir eingreifen“, sagte Polizeisprecher Thomas Neuendorf.

Topshop

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Strellson

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

1 Kommentar